Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Marzahn-Hellersdorf

Fontäne Schlosspark Biesdorf


Fontäne - Gesamtansicht     Berlin-Karte
Bezirk Marzahn-
Hellersdorf von Berlin

Nordöstlich des Schlosses Biesdorf befindet sich in der idyllischen Umgebung des Schlossparks auch ein kleiner Teich. In ihm ist eine mehrstrahlige hübsch gestaltete Fontäne installiert, deren Erscheinung und deren Rauschen bis zu der nur knapp 90 m entfernten Schlossterrasse wahrgenommen werden kann. Den Teich umgibt auch eine von den Parkbesuchern gern genutzte Liegewiese, auf der es sich in der Ruhe des Parks und der Nachbarschaft des Schlosses wunderbar entspannen lässt.

In der Vergangenheit hatte der Teich nicht nur eine gestalterische, sondern auch eine praktische Bedeutung. Hier wurde im Winter das Eis entnommen und im Eiskeller des Schlosses und ehemaligen Gutshofes eingelagert.

Der Park gewinnt sein Gesicht zurück
Aus Mitteln des Natur- und Grünflächenamtes Marzahn wurden 1991 umfangreiche Rückbaumaßnahmen, wie auch der Abbruch der Betonflächen durchgeführt. Parkpflege und Entwicklungskonzepte, die die Wiederherstellung der Parkanlage ermöglichen sollten, wurden erarbeitet. Zu den gartendenkmalpflegerischen Maßnahmen, die unter der Federführung von Herrn Josef Batzhuber realisiert werden konnten, zählt die behutsame Auslichtung und Verjüngung der Gehölze, sowie deren Bestandspflege und Ergänzung des Altbaumbestandes durch die gleiche Art und Gattung an den historischen Standorten. Schrittweise erfolgte die Neupflanzung von Großgehölzen, Blütensträuchern und Bodendeckern. Die alte Wegeführung konnte durch gartenarchäologische Schnitte ermittelt und schrittweise rekonstruiert werden. Der Teich war in einem ebenso desolaten Zustand wie der Eiskeller. Mit großem finanziellen und ideellen Aufwand gelang es, den Teich mit der seit 1904 nachweisbaren Fontäne und den Eiskeller wieder herzustellen.
(aus "Der historische Ort" Nr. 42, Schloss Biesdorf)


Fontäne Schlosspark Biesdorf
Standort Schlosspark Biesdorf, 12683 Berlin
Brunnenaufbau Maße: Höhe: ca. 3,00 m (Fontäne)
Entwurf Architekt Paul Hentschel (1853-1914)
Baujahr historische Parkanlage um 1900
1992 Wiederherstellung und Finanzierung durch die Gartendenkmalschutzbehörde, Herr Batzhuber
Verkehrsverbindungen S-Bahn S5
U-Bahn U5
Bus X69, 154, 108, X269, 398

 
Fontäne - Detail

Fontäne - Detail