Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg

Hausbrunnen


Hausbrunnen - Gesamtansicht     Berlin-Karte
Bezirk Friedrichshain-
Kreuzberg von Berlin

In der äußersten nordwestlichen Ecke des Görlitzer Parks, zwischen ehemaliger Grenzmauer des Bahnhofsgeländes und einem künstlich aufgeschütteten Steilhang, befindet sich der im Auftrag des Bezirks gefertigte "Hausbrunnen".

Der Brunnen, im wesentlichen ein schwerer lagernder Stein, markiert das Zentrum eines rautenförmig angelegten Wegenetzes. In seiner Grundform bezieht sich der Brunnenstein offenkundig auf die charakteristische rautenförmige Weganlage. Ein kleines, kaum sichtbares Betonfundament verleiht dem Stein eine überraschende Leichtigkeit.

Die weitgehend grob belassene Oberseite bildet gewissermaßen eine Plattform für das eigentliche Wasserspiel: Das Wasser fließt aus einer Ecke diagonal über den Stein zu einem kleinen Haus, das es umspült, um anschließend vom Stein herab in ein kleines, ebenerdiges Auffangbecken zu fließen.

Gefertigt wurde der Brunnen aus einem großen, monolithischen Diabas (einem schwärzlichen, subvulkanen Ergussgestein, das häufig als Pflasterstein und Schottermaterial Verwendung findet). Der für den "Hausbrunnen" verarbeitete, 120.000,- Mark teure und ca. sieben Tonnen schwere Block hat übrigens vor seiner endgültigen Platzierung im Görlitzer Park eine weite Reise hinter sich gebracht: er stammt aus Limburg an der Lahn.

Der "Hausbrunnen" wird zur Zeit seinem Namen nicht gerecht, denn der Anlage fehlt das charakteristische kleine Häuschen...

(Quelle: "Wenn alle Brünnlein fließen", herausgegeben vom Bezirksamt Kreuzberg von Berlin, Hochbauamt und Untere Denkmalschutzbehörde)

Hausbrunnen
Standort Görlitzer Park, 10999 Berlin
Brunnenaufbau Maße: ca. 2,0 m x 2,0 m (Steinblock)
Material: subvulkanes Ergussgestein
Entwurf Rainer Fest
Baujahr 1994
Verkehrsverbindungen U-Bahn U1
Bus M29, 140