Städtebau  
 

Offener Realisierungswettbewerb für Landschaftsarchitekten
"Hegelplatz, Berlin Mitte"

Übersicht


Ort:

  Berlin Mitte

Wettbewerbsart:

  Offener Realisierungswettbewerb für Landschaftsarchitekten

Tag der Entscheidung:

  22.11.2019
1. Preis:

  Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin

Auslober:
  Land Berlin vertreten durch die
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Mitte von Berlin

Bauherr:
  Land Berlin, vertreten durch
Bezirksamt Mitte von Berlin
Straßen- und Grünflächenamt

Wettbewerbskoordination:
  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D Architektur, Stadtgestaltung, Wettbewerbe

In Zusammenarbeit mit:
  Bezirksamt Mitte von Berlin
Straßen- und Grünflächenamt

Wettbewerbsvorbereitung und –durchführung:
  Schwarz & Partner
Christiane Schwarz


Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbs war die Neugestaltung des Hegelplatzes sowie die gestalterische Einbindung der umgebenden Bereiche in die Platzfläche mit dem Ziel einer umfassenden Aufwertung. Zentrale Punkte waren die Steigerung der Aufenthaltsqualität, die Schaffung adäquater Verbindungen und die Ausgestaltung eines Erscheinungsbildes, das die Identität des Hegelplatzes als Ort der alten Berliner Mitte stärkt.

Teilnahme­berechtigt:

  Teilnahmeberechtigt waren ausschließlich Landschaftsarchitekten, die am Tage der Auslobung gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt berechtigt waren. Stadtplaner/innen oder Architekt/innen waren nur in Bewerbergemeinschaften mit Landschaftsarchitekt/innen teilnahmeberechtigt.

Preise:

  Für Preise und Anerkennungen standen insgesamt 29.500,– Euro (netto) zur Verfügung.
Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin
Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin