Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil für Landschaftsarchitekten und
Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplanern bzw. Architekten
"Freiraumplanung Friedrich-Wilhelm-Platz, Berlin Tempelhof-Schöneberg"

Übersicht


Ort:

  Berlin Tempelhof-Schöneberg

Wettbewerbsart:

  Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil für Landschaftsarchitekten und Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplanern bzw. Architekten

Tag der Entscheidung:

  31.08.2018
1. Preis:

  METTLER Landschaftsarchitektur, Berlin


Auftraggeber, Bauherr:
  Land Berlin, vertreten durch den
Bezirk Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Straßen- und Grünflächenamt

Wettbewerbsdurchführung, Auslobung und Koordination:

  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D Architektur, Stadtgestaltung, Wettbewerbe



  GM013 giencke mattelig landschaftsarchitektur

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbes war die Neugestaltung des inneren Bereichs des Friedrich-Wilhelm-Platzes in Berlin Schöneberg, Ortsteil Friedenau.

Teilnahme­berechtigt:

  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden entsprechend der Ankündigung auf der Homepage der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen vom 22.02.2018 in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb gemäß RPW) durch ein vom Preisgericht unabhängiges Auswahlgremium sechs Teilnehmer bzw. Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitekten und Stadtplanern und / oder Architekten ausgewählt.

Preise:

  Für Preise standen insgesamt 22.000 Euro (netto) zur Verfügung.
METTLER Landschaftsarchitektur, Berlin
METTLER Landschaftsarchitektur, Berlin