Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten/innen als Generalplaner/innen mit Tragwerksplaner/innen und Planer/innen der Technischen Ausrüstung mit anschließendem Verhandlungsverfahren (VgV)
"Typensporthallen für Berlin, Land Berlin"


Ergebnis: 1. Preis


1. Preis:
35.500,- Euro
  Architekt als Generalplaner: scholl architekten partnerschaft scholl balbach walker, Stuttgart
Verfasser: Dipl. Ing. freier Architekt BDA Michael Walker, Dipl. Ing. freier Architekt BDA Wolfgang Balbach
Mitarbeit: Santa Birzniece, Leticia Outomuro, Ann-Katrin Goerke

Tragwerksplaner: HELBER + RUFF GbR Beratende Ingenieure, Ludwigsburg
Verfasser: Dipl. Ing. Jürgen Helber, Dipl. Ing. Torsten Ruff
Mitarbeit: Stephan Krutina

Planer der TGA: HGH-Plan Ingenieurbüro für Versorgungstechnik, Berlin
Verfasser: Dipl. Ing. Barbara Wehling, Dipl. Ing. Herbert Herbst



Beurteilung durch das Preisgericht:

Mit eingeschossigen, die beiden Längsseiten des Hallenbaukörpers flankierenden Nebenraumtrakten repräsentiert der Entwurf den Archetypus einer Sporthalle. Die gewählte Baukörpergliederung bietet den Vorteil der Maßstäblichkeit im Kontext von Standorten mit offener Bebauung und ermöglicht eine sehr flexible, standortbezogene Organisation der Erschließung und der Nebenräume. Nachteil der Lösung ist die größere Grundfläche, die insbesondere für innerstädtische Standorte kritisch sein kann.

Der dem Haupteingang zugeordnete Mehrzweckraum mit angrenzendem Sanitärtrakt entspricht den Anforderungen an Lage und Funktion ideal. Mit den in Massivbauweise errichteten Nebenraumtrakten und dem als Stahlbetonskelett mit Holzbindern konzipierten Tragwerk der Halle bietet der Entwurf ein einfaches, bewährtes Konstruktionsprinzip an. Eine Vorfertigung der Tragwerke ist möglich.

Die eingeschossigen Nebenraumtrakte ermöglichen eine großzügige Verglasung der Halle an beiden Längsseiten, die in ihrer feinteiligen, vertikalen Strukturierung angenehm und maßstäblich wirkt. Die Buntheit der den Umkleide- und Waschräumen vorgeblendeten Profilglasfassade wird als Bruch mit der insgesamt zurückhaltenden eleganten Fassadengestaltung empfunden.

Modell © H.-J. Wuthenow
Modell © Fotograf Herr H.-J. Wuthenow

Ansicht A
Ansicht A

Ansicht B
Ansicht B

Querschnitt
Querschnitt

Grundriss EG
Grundriss EG