Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb für Architekt/innen als Generalplaner/innen mit Tragwerksplaner/innen und Planer/innen der Technischen Ausrüstung
"Tower Flughafengebäude Tempelhof, Berlin Tempelhof-Schöneberg"

Ergebnis: Anerkennung


Anerkennung:
8.000.- Euro
  ARGE Klaus Block, Roland Poppensieker, Berlin
Verfasser: Dipl.Ing. Klaus Block, Dipl.-Ing. Roland Poppensieker
Mitarbeiter/innen: Kaz Koenis, M. Sc.

Tragwerksplanung: Studio C, Berlin
Verfasserin: Nicole Zahner

Technische Ausrüstung: planungsteam energie + bauen, Berlin
Verfasser: Prof. Dr.-Ing. Matthias Kloas
Mitarbeiter/innen: Christoph Schalk, B. Sc.



Beurteilung durch das Preisgericht:

Die Arbeit wird wegen ihres bemerkenswert zurückhaltenden Eingriffs in die Silhouette des Bestandsgebäudes gewürdigt. Der Verzicht auf Brüstungen und deutlich sichtbare Dachaufbauten gelingt den Verfassern, indem sie die Bestandsdecke über dem 6. Obergeschoss durch eine neue, gefällelose Konstruktion ersetzen. Diese wird dabei so weit abgesenkt, dass die Höhe der bestehenden Attika die geforderte Absturzsicherung für die Besucher der Dachterrasse gewährleistet. Die Terrasse wird dabei in gelungener Weise als neues bauliches Element sichtbar gemacht.

Der schwer ablesbare Zugang zum Gebäude mitsamt der umfangreichen Geländemodellierung wird allerdings kritisch beurteilt. Auch die neue Erschließung des Haupttreppenhauses und die räumliche Ausgestaltung der Ausstellungsetage können nicht überzeugen.

Insgesamt liefert die Arbeit einen diskussionswürdigen Beitrag zu der Fragestellung, wie eine Umnutzung des Tempelhofer Flughafengebäudes mit Respekt vor dem baulichen Bestand und gleichzeitig mit Mut zu strukturellen Eingriffen umgesetzt werden kann.

Visualisierung Dachterasse
Visualisierung Dachterasse

Visualisierung Empfangsbereich
Visualisierung Empfangsbereich

Visualisierung Eingangsbereich
Visualisierung Eingangsbereich 1

Ansicht Süd
Ansicht Süd

Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Erdgeschoss