Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Bewerbergemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
"Schulerweiterung und Neubau Sporthalle Lew-Tolstoi-Schule, Berlin Lichtenberg"


Ergebnis


1. Preis
AFF Architekten, Berlin
POLA Landschaftsarchitekten, Berlin

Verfasser/Architekt: Sven Fröhlich
Mitarbeiter: Sascha Schulz, Julius Titze

Verfasser/Landschaftsarchitekt: Jörg Michel
Mitarbeiter: Sander Walleys

Sonderfachleute/Berater:
Wärmeschutz, Tageslichtversorgung, Klimatechnik:
BBS Ingenieurbüro Gronau + Partner, Weimar Dipl.-Ing. Uwe Gronau

 
3. Preis
scholl architekten partnerschaft, Stuttgart
Philip Denkinger Landschaftsarchitekt, Stuttgart

Verfasser/Architekt: Michael Walker, Architekt Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA
Mitarbeiter: Sarah Dorn, Alexander Dziuk, Ann Kathrin Goerke, Jovana Prokic, Chung Cen

Verfasser/Landschaftsarchitekt: Philip Denkinger
Mitarbeiter: Thibaut Meyer

Sonderfachleute/Berater:
herp ingenieure GmbH & Co. KG, Salach

 
3. Preis
Dierks Sachs Architekten BDA, Berlin
Holzwarth Landschaftsarchitektur, Berlin

Verfasser/Architekt: Norbert Sachs
Mitarbeiter: Thiele Nickau, Lukas Specks, Reidar Mester, Stefana Drova

Verfasser/Landschaftsarchitekt: Gerd Holzwarth
Mitarbeiter: Philipp Rösner, Dominikus Littel

 
Anerkennung
Schulz und Schulz Architekten, Leipzig
DÄRR Landschaftsarchitekten, Halle (Saale)

Verfasser/Architekt: Ansgar Schulz, Benedikt Schulz
Mitarbeiter: Michael Weichler, Fritz Keuthen, Carsten Pesch, T. Rohländer, F. Mata

Verfasser/Landschaftsarchitekt: Matthias Därr
Mitarbeiter: Franziska Krüger

 
Anerkennung
Heydorn Eaton Architekten, Berlin
Guba Sgard Landschaftsarchitekten, Berlin

Verfasser/Architekt: Maud Heydorn, Thomas Eaton
Mitarbeiter: Julia Sohn, Zita Stephan-Walton

Verfasser/Landschaftsarchitekt: Thomas Guba
Mitarbeiter: Alexander Roscher

 

Empfehlung des Preisgerichts:

Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober und Bauherren einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit der weiteren Bearbeitung der Planungsaufgabe zugrunde zu legen mit dem Ziel der Realisierung. Für die weitere Bearbeitung sind folgende Hinweise des Preisgerichts zu beachten:

  • Das Projekt sollte hinsichtlich der Einhaltung des Kostenrahmens überprüft werden, wobei das Fassadenmaterial in die Prüfung einbezogen werden sollte.
  • Zur Vermeidung von aufwändigen Brandschutzmaßnahmen sollte auf die Deckenöffnung zwischen dem 1. und 2. Obergeschoss verzichtet werden. Sie erscheint entbehrlich.
  • Die Freianlagen des Eingangshofs der Schulerweiterung sollten im übergang zur Straße gestalterisch aufgewertet werden.
  • Die Zugangssituation der Sporthalle für den Schul- und den Vereinssport ist funktional zu überprüfen.
  • Das Projekt ist im Bereich der Sporthalle hinsichtlich der Nachbarschaftbelange zu überprüfen, z.B. durch einen größeren Abstand der Sporthalle von der Zwieseler Straße.