Städtebau  
 

Nichtoffener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
"Gestaltung der Vorplätze am Bahnhof Ostkreuz, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg / Berlin-Lichtenberg"

Ergebnis: Anerkennung


Anerkennung:
5.000,- Euro
  Landschaftsarchitektur:
WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN, Berlin
Verkehrsplanung:
M+O Berlin Ingenieurgesellschaft Bauwesen mbh, Berlin


Verfasser: Prof. Jürgen Weidinger, Andreas Franken (M+O)

Mitarbeiter/in: Jennifer Schmolke, Luca Torini, Simone Porfiri


Beurteilung durch das Preisgericht:

Das räumliche Gesamtkonzept zeichnet sich durch eine großzügige, homogene offene Platzfläche aus und lässt somit unterschiedliche Bewegungsmuster und Nutzungen für alle Teilräume zu. Die beiden denkmalgeschützten Gebäude werden durch zwei neue bauliche Figuren in Form einer Tribüne und einer Fahrradabstellanlage flankiert. Es entsteht dadurch ein neues Ensemble, welches subtil eine Platzkante schafft, ohne die Durchgänge zum Bahnhof zu verstellen. Voraussetzung dafür ist der Bau eines Fahrradparkhauses in ausreichender Höhe. Angeregt wird, aus Gründen der Maßstäblichkeit den vorhandenen Bahndamm der Nordkurve und die ihm anschließende neue Tribüne in schöner Südwestlage weiter in den Platz einzuschieben.

Die Planstraße 4 sowie die südlichen Plätze erfüllen die funktionalen Anforderungen, behalten jedoch gestalterisch noch Potential. Die Verwendung eines einheitlichen Materials wird begrüßt, allerdings wird der Dunkelheitswert des Pflasters gerade auch hinsichtlich der vermuteten Aufheizung und des dabei entstehenden Mikroklimas hinterfragt. Die Freistellung der Gebäude überzeugt im Sinne einer klaren städtebaulichen Figur und der Sicherheit und Orientierung im Raum. Die Aufenthaltsqualität leidet durch den völligen Mangel an Bäumen auf dem Platz und der damit einhergehenden fehlenden Verschattung. Die reduzierte Möblierung wird grundsätzlich begrüßt, bedarf jedoch punktueller Ergänzung. Kritisch diskutiert wurde das mangelnde Angebot an Sitzgelegenheiten für ältere Menschen.

Ein herausragendes Entwurfselement stellt das poetisch anmutende Beleuchtungskonzept im Sinne eines Sternenhimmels auf der Nordseite dar. Hier setzt die an Kabeln aufgehängte Beleuchtung auf dezente Art einen Bezug zur Oberleitung der Straßenbahn. Die besondere Sorgfalt bei der Beleuchtung zeigt sich auch bei dem Lichtkonzept für die Unterführung und der Straßenbahnhaltestelle.

Perspektive Vorplatz Travekiez
Perspektive Vorplatz Travekiez

Perspektive: Aufhellung unter dem Bahnhof und Lichtgestaltung „Himmelblau”
Aufhellung unter dem Bahnhof und Lichtgestaltung „Himmelblau”

Perspektive Vorplatz Rudolfkiez
Perspektive Vorplatz Rudolfkiez

Lageplan
Lageplan

Teilbereich Nord
Teilbereich Nord

Teilbereich Süd
Teilbereich Süd

Schnitt - Ansicht Straßenbahnhaltestelle
Schnitt - Ansicht Straßenbahnhaltestelle

Schnitt - Ansicht von der Hauptstraße
Schnitt - Ansicht von der Hauptstraße

Details
Details