Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb
"Tesla-Schule"

Übersicht


Ort:

  Berlin - Pankow

Wettbewerbsart:

  Nichtoffener einstufiger Wettbewerb

Tag der Entscheidung:

  23.06.2011
1. Preis:

  Hentschel Oestreich Architekten GbR, Berlin
Kirk + Specht Landschaftsarchitekten, Berlin


Auslober, Bauherr:

  Land Berlin,
vertreten durch das Bezirksamt Pankow von Berlin

Bedarfsträger:

  Bezirksamt Pankow von Berlin
Amt für Schule und Sport

Nutzer:

  Tesla-Schule

Wettbewerbs-
durchführung, Ausschreibung, Koordination:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbs war der Neubau einer Dreifeld-Sporthalle mit einem Mehrzweckraum einschließlich Verteilerküche und einer Lehrküche sowie von Außensportanlagen und Pausenflächen. Ein weiteres Ziel des Wettbewerbs war es, einen Entwurf für die Erneuerung der Fassade des für die Grundstufe vorgesehenen Schulgebäudes an der Conrad-Blenkle-Straße, Bautyp SK Berlin von 1973, zu erhalten. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden entsprechend der Ankündigung im EU-Amtsblatt vom 30.03.2011 in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb gemäß RPW und VOF) durch ein vom Preisgericht unabhängiges Auswahlgremium 10 Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten ausgewählt.

Preise:

  30.000 Euro zzgl. Mwst.
1. Preis: Hentschel Oestreich Architekten GbR, Berlin/ Kirk + Specht Landschaftsarchitekten, Berlin
1. Preis: Hentschel Oestreich Architekten GbR, Berlin/ Kirk + Specht Landschaftsarchitekten, Berlin