Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb mit Ideenteil
"Erweiterung der Schiller-Bibliothek"

Ergebnis


1. Preis
AV1 Architekten GmbH, Kaiserslautern

Verfasser: Jürgen Butz, Boris Dujmovic, Prof. Michael Schanné, Albert Urig
Mitarbeiter: Sascha Pawlik, Hasan Shehu, Sebastian Lelle
 
2. Preis
Klaus Block Architekt BDA, Berlin

Verfasser: Klaus Block
Mitarbeiter: Mathias Berg, Olga Koch, Ingo Lerch
Tragwerksplanung: Tragwerksplanung DBV Berlin (Dr. Babilon)
Gebäudetechnik: Planungsteam Energie und Bauen Berlin (Dr. Kloas)
 
3. Preis
Peter W. Schmidt Architekt BDA, Berlin

Verfasser: Peter W. Schmidt
Mitarbeiter: Alexander Raab, Anja Retzlaff, Barbara Senepart, Herbert Hussmann, Noel Schadt
 
Anerkennung
e2a, Zürich

Verfasser: Wim Eckert, Piet Eckert
Mitarbeiter: Nikolai Müller, Jaime Daroca
 
Anerkennung
Eckert Negwer Suselbeek Architekten, Berlin

Verfasser: Dieter Eckert, Hubertus Negwer, Wouter Suselbeek
 
Anerkennung
gmp Generalplanungsgesellschaft mbH, Berlin

Verfasser: Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan, Stephan Schütz
Mitarbeiter: Clemens Kampermann, Min Li, Michael Reiss, Jochen Sültrup, Jan Deml
Landschaftsarchitektur: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
 

Empfehlung des Preisgerichts:
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit mit der weiteren Realisierung zu beauftragen. Für die weitere Bearbeitung sind folgende Punkte zu beachten:

Das zurückgesetzte Erdgeschoss ist aufgrund der Einschränkung hinsichtlich der nutzbaren Fläche zu prüfen.
Der Veranstaltungsraum von 80 qm soll in den Baukörper integriert werden. Auf die vorgesehene Nutzung des BVV-Saales durch die Schiller-Bibliothek soll verzichtet werden.
Die Fassade soll vereinfacht werden.
Die Schrägstellung des Baukörpers ist zu prüfen.