Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb mit Ideenteil
"Erweiterung der Schiller-Bibliothek"

Ausschreibung


Anlass und Ziel
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erweiterung der bestehenden Schiller-Bibliothek zu einer Mittelpunktbibliothek sowie der mögliche langfristige Ausbau zu einer Bezirkszentralbibliothek, der im Rahmen des Wettbewerbs als Ideenteil mit zu untersuchen und zu planen ist. Seit 2006 ist die Schiller-Bibliothek in Berlin Mitte, Ortsteil Wedding, im ehemaligen Bezirksverordneten-Saal des Rathauses Wedding an der Müllerstraße untergebracht. Die derzeitigen Bibliotheksflächen im 1. Obergeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes von Fritz Bornemann sind nicht ausreichend, um den Bedarf im Einzugsbereich abzudecken. Gleichzeitig soll die Bedeutung der Müllerstraße als ein zu entwickelndes Hauptzentrum im Rahmen des Bund-Länder-Programms 'Aktives Stadtzentrum' durch die Aufwertung der Schiller-Bibliothek gestärkt werden.

Der Bezirk Mitte von Berlin hat deshalb im Juli 2009 beschlossen, die Schiller-Bibliothek zu einer Mittelpunktbibliothek bei gleichzeitiger Aufgabe der Jerusalem-Bibliothek zu erweitern. Nach Schließung des Diesterweg-Gymnasiums soll auch die dortige Jugendmedienetage der Hugo-Heinemann-Bibliothek in die Schiller-Bibliothek integriert werden.

Das für die Mittelpunktbibliothek zu realisierende Raumprogramm umfasst eine Programmfläche von insgesamt 1.780 qm mit einer Jugendbibliothek, einer Kinderbibliothek, einem Erwachsenen-Freihandbereich, eine Leselounge, einen Veranstaltungsraum sowie einem Jugendbistro. Für die spätere mögliche Erweiterung zu einer Bezirkszentralbibliothek (Ideenteil) sind insgesamt ca. 6.500 qm Nutzfläche vorgesehen.

Mittels eines städtebaulichen Gutachterverfahrens im Oktober 2009 wurden die Vorgaben für den Wettbewerb entwickelt. Der von den Bezirksgremien verabschiedete Bebauungsvorschlag, der Grundlage für die Bearbeitung der vorliegenden Wettbewerbsauslobung ist, sieht eine bandartige Bebauung zwischen dem Rathaus-Hochhaus und der südöstlichen Brandwandbebauung unter Einbeziehung des Bezirksverordneten-Saales vor.

Das Vorhaben wird gefördert durch die Europäische Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) im Rahmen des Programms "Bibliotheken im Stadtteil", die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms der Städtebauförderung "Aktive Zentren". Komplementärmittel werden vom Bezirksamt Mitte von Berlin bereitgestellt. Für die Baumaßnahme sind Gesamtkosten nach DIN 276 in Höhe von 4.085.000,- Euro einschließlich Mehrwertsteuer und Nebenkosten vorgegeben. Mit dem Bau der Maßnahme soll 2012 begonnen werden.

Luftbild
Luftbild

Bestandsansicht Schiller-Bibliothek
Bestandsansicht Schiller-Bibliothek

Bestandsansicht Zugang Schiller-Bibliothek und Bürgeramt
Bestandsansicht Zugang Schiller-Bibliothek und Bürgeramt

Bestandsansicht Schiller-Bibliothek und Bürgeramt
Bestandsansicht Schiller-Bibliothek und Bürgeramt