Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb
"Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch"

Übersicht


Ort:

  Berlin - Mitte

Wettbewerbsart:

  Nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Tag der Entscheidung:

  24.02.2011
1. Preis:

  Ortner & Ortner Baukunst
Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin


Auslober:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Bedarfsträger:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Nutzer:

  Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch"

Wettbewerbs-
durchführung, Ausschreibung, Koordination:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbs war der Umbau und die Sanierung sowie die Erweiterung des bestehenden Werkstattgebäudes der Stiftung Oper in Berlin zum Hauptgebäude der Hochschule für Schauspielkunst. Es sollte ein gestalterisch und funktional anspruchsvoller und wirtschaftlicher Entwurf, der der Bedeutung der Schauspielschule Ernst Busch gerecht wird, erarbeitet werden. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden entsprechend der Ankündigung im EU-Amtsblatt vom 14.09.2010 in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (Nichtoffener Wettbewerb gemäß Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2008) durch ein vom Preisgericht unabhängiges Auswahlgremium 12 Teams von Architekten und Tragwerksplanern ausgewählt.

Preise:

  100.000 Euro zzgl. Mwst.
1. Preis: Ortner & Ortner Baukunst Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
1. Preis: Ortner & Ortner Baukunst Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin