Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb
"Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch"

Ergebnis


1. Preis
Ortner & Ortner Baukunst
Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin


Verfasser: Professor Manfred Ortner, Professor Laurids Ortner
Mitarbeiter: Tobias Ahlers, Alexander Dal, Patricia Gola, Frank Illing, Fabian Maurer, Defne Saylan, Shidokht Shalapour
Tragwerksplaner: FD-Ingenieure Frank Dröse, Berlin
TGA/Energie: Winter Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik GmbH, Düsseldorf
Landschaftsplaner: Topotek1 GmbH, Berlin
Kosten: Höhler + Partner Architekten und Ingenieure, Aachen
 
2. Preis
Patrik Dierks, Norbert Sachs Architekten BDA, Berlin

Verfasser: Patrik Dierks, Norbert Sachs
Mitarbeiter: Götz M. Keller, Holger Meier, Tilman Weitz, Thomas Kroker
Tragwerksplaner: Engelbach + Partner, Frankfurt / Main (Herr Winkel)
TGA: Ebert Ingenieure, Berlin
Theaterberater: MK Architekten, Berlin
Außenanlagen: Hackenberg Landschaftsarchitekt, Berlin
Visualisierung: Loonilux, Tokyo
 
3. Preis
Staab Architekten GmbH, Berlin

Verfasser: Volker Staab, Dipl. Ing. ETH, Berlin
Mitarbeiter: Petra Wäldle, Annette Leber, Claudia Trott, Ivan Kaleov, Matthias Tscheuschler, Diana Saric, Veit Eckelt
Tragwerksplaner: E i S a t GmbH Eisenloffel.Sattler + Partner, Berlin (Achim Sattler)
Bautechnischer Brandschutz: IBB Ingenieurbüro Prof. Dr. Beilicke GbR, Leipzig (Marco Schmöller)
 
Anerkennung
gmp Generalplanungsgesellschaft mbH, Berlin

Verfasser: Dipl. Ing. Hubert Nienhoff
Mitarbeiter: Dipl. Ing. K. Spencker, Dipl. Ing. Chr. Wermers, Dipl. Ing. M. Michaels, Dipl. Ing. C. Stelzmann, P. Axelsen MAA
Tragwerksplaner: SBP - Schlaich, Bergermann und Partner, Berlin
Landschaftsarchitektur: ST Raum a. Landschaftsarchitektur, Berlin
TGA, Energieberatung, Bauphysik, Akustik: Ebert Ingenieure, Nürnberg
Brandschutz: Müller BBM GmbH, Berlin
Visualisierung: D. Abonacci, Berlin
 
Anerkennung
Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Verfasser: Jan Kleihues
Mitarbeiter: Götz Kern, Philip Schreiber, Philipp Zora, Philip Teleu, Helmuth Homm, Yasser Shretah, Corinna Bader, Jonas Troescher
Tragwerksplaner: Assmann Beraten + Planen GmbH, Berlin
TGA: HL-Technik Prof. Daniels Engineering Partner GmbH, München
Bauphysik/Akustik: ISRW Institut für Schalltechnik, Raumakustik, Wärmeschutz GmbH, Berlin (Dr. Ing. Klapdor)
Brandschutz: hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH, Berlin
 
Empfehlung des Preisgerichts:
Das Preisgericht zieht folgendes Resümee: Alle Arbeiten setzen sich auf einem sehr hohen Niveau und in detaillierter Ausarbeitung mit der schwierigen Aufgabe auseinander, die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" auf dem zur Verfügung stehenden, eng zugeschnittenen Grundstück unterzubringen. Gleichwohl gelingt es keiner Arbeit, die gesetzte Kostenobergrenze einzuhalten. Die Jury stellt fest, dass das zugrundeliegende Bedarfsprogramm nicht ohne Abstriche mit den angesetzten Mitteln in Einklang zu bringen ist. Die Jury hat es sich dennoch zur Aufgabe gemacht, primär die Arbeiten auszuwählen, die sich der Kostenobergrenze zumindest nähern und gleichzeitig ein hohes Maß an architektonischer und gestalterischer Qualität vermitteln.

Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die mt dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit mit den weiteren Planungsleistungen wie ausgeschrieben zu beauftragen. Dabei muss der Entwurf in Zusammenarbeit mit der Nutzerin, der Bedarfsträgerin und der Bauherrin so überarbeitet werden, dass die vorgegebene Kostenobergrenze zwingend eingehalten wird. Hierfür muss auch das Bedarfsprogramm einer kritischen Überprüfung unterzogen werden. Eine Überschreitung der Kostenobergrenze ist nicht möglich.