Städtebau  
 

Offener landschaftsplanerischer Wettbewerb
"Parklandschaft Gatow - Urbane Landwirtschaft"

Übersicht


Ort:

  Berlin - Spandau

Wettbewerbsart:

  Offener landschaftsplanerischer Wettbewerb

Tag der Entscheidung:

  26.05.2011
1. Preis:

  Kiefer CS, Berlin

Auslober:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Spandau von Berlin

Bauherr:

  Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Wettbewerbs-
durchführung


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung II Städtebau und Projekte

Aufgabe:

  Im Zusammenhang mit dem fortschreitenden Wohnungsneubau auf dem westlichen Teil der Landebahnen des ehemaligen Flugplatzes Gatow in Berlin Spandau ist vorgesehen, zwischen der sich entwickelnden Wohnsiedlung `Landstadt Gatow‘, der gegenüberliegenden Gatower Heide, der Potsdamer Chaussee und dem angrenzenden Areal des Luftwaffenmuseums eine Parklandschaft von etwa 90 ha Größe zu errichten. Ziel des Wettbewerbs war es, ein landschaftsgestalterisches Gesamtkonzept zu entwickeln, welches identitätsstiftende Wirkung für den im Bau befindlichen Siedlungsbereich hat. Von der konzeptionellen Gesamtlösung wird eine über die Region hinausreichende Ausstrahlung erwartet. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Landschaftsarchitekten

Zahl der Teilnehmer:

  32

Preise:

  66.000 Euro zzgl. Mwst.
1. Preis: Kiefer CS, Berlin
1. Preis: Kiefer CS, Berlin