Städtebau  
 

Nicht offener Wettbewerb
"Sporthalle Goethe-Oberschule Lichterfelde"

Ergebnis: 1. Preis


1. Preis:
8.500,- Euro
  RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf

Verfasser: Dipl.-Ing. Architekt BDA, AIV Dieter Schmoll
Mitarbeiter: Philipp Schmoll, Dirk Tillmann, Michael Farrenkopf
TGA: DOMOTEC / HTW (Sven Senkel, Sven Kamprüwen)


Beurteilung durch das Preisgericht:
Der Entwurf weist eine klare städtebauliche Figur auf, die sich eindeutig zur Schule hin orientiert. Durch das geringfügige Abweichen vom festgelegten Baufeld Richtung Norden entsteht zwischen den beiden Bauwerken ein großzügiger Freiraum mit hoher Aufenthaltsqualität, was auf der anderen Seite zur Folge hat, dass es zu Eingriffen in die vorhandenen Außensportanlage kommt.

Die ebenerdig angelegte und erschlossene Halle weist große Vorteile in der behindertengerechten Erschließung und Geräteanlieferung auf. Allerdings überzeugt die Positionierung des Mensabereichs im 1.OG nicht, ebenso wenig wie der offene Treppenzugang zu der nordöstlich gelegenen Terrasse.

Im Kontrast zum Altbau strahlt der Neubau durch seine präzise Fassadengestaltung Ruhe und Klarheit aus.
1. Preis: Modellfoto
Modellfoto


Lageplan
Lageplan


1. Preis: Grundriss OG
Grundriss OG


1. Preis:Ansicht Weddigenweg
Ansicht Weddigenweg


1. Preis: Schnitt
Schnitt