Städtebau  
 

Nicht offener Wettbewerb
"Sporthalle Goethe-Oberschule Lichterfelde"

Übersicht


Ort:

  Berlin - Steglitz-Zehlendorf

Wettbewerbsart:

  Nicht offener einstufiger Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Tag der Entscheidung:

  22.04.2010
1. Preis:

  RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf

Auslober, Bauherr:

  Land Berlin, vertreten durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Abteilung Bauen, Stadtplanung und Naturschutz

Bedarfsträger:

  Land Berlin, vertreten durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Abteilung Jugend, Schule und Umwelt

Wettbewerbs-
durchführung, Ausschreibung, Koordination:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D - Auswahlverfahren und Wettbewerbe

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbs war der Entwurf einer Sporthalle mit Mensa für die Goethe-Oberschule in der Drakestraße 72-75, Berlin Steglitz-Zehlendorf, Ortsteil Lichterfelde. Ziel des Wettbewerbs war es, einen Entwurf für die Sporthalle und die Mensa zu erhalten, der sich sensibel in die umliegende Villenbebauung einfügt und sich gestalterisch mit dem Denkmal geschützten Schulgebäude auseinander setzt. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Architekten als Generalplaner bzw. Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Ingenieuren der Fachrichtung Tragwerksplanung und Technische Gebäudeausrüstung

Zahl der Teilnehmer:

  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb gemäß RPW 2008 und VOF) durch ein vom Preisgericht unabhängiges Auswahlgremium 15 Architekten als Generalplaner (bzw. Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Ingenieuren der Fachrichtung Tragwerksplanung und Technische Gebäudeausrüstung) ausgewählt.

Preise:

  20.000 Euro zzgl. Mwst.
 
1. Preis: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf
1. Preis: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf