Städtebau  
 

Offener landschaftsplanerischer Wettbewerb
"Parklandschaft Tempelhof"

Ergebnis: Preisgruppe


Preisgruppe:
16.667,- Euro
  Landschaftsarchitekt: Topotek 1, Berlin
Lorenz Drexler, Martin Rein-Cano
Mitarbeit: Frans Gillberg, Emily Johnson, Ines Bahr, Christa Bohne

Architekt / Stadtplaner: Dürig AG, Zürich
Jean-Pierre Dürig


Beurteilung durch das Preisgericht:

Das aus dem Bestand entwickelte Bild der städtischen Savanne mit der Bewahrung der innerhalb des Taxiways vorhandenen Atmosphäre wird als tragfähiger Ansatz bewertet. Es werden drei minimalen Interventionen vorgeschlagen, die aus Setzungen von lockeren Baumgruppen, einem feinmaschigen, zurückhaltenden und nicht mit den Landebahnen konkurrierenden Wegenetz sowie den für eine punktuelle Aktivierung platzierten Sitzkreuzen bestehen, womit eine sensible Neucodierung des Raumes geschaffen wird.

Die darüber hinausgehenden umfangreichen Nutzungsangebote innerhalb des Ringes wie Spielplätze, Gastronomie, Hundeauslauf werden richtig verortet, sind jedoch hinsichtlich Dichte und Intensität zu überprüfen. Die Verortung der "urban farming" Felder im Südwesten wird als diskussionswürdig gesehen.

Außerhalb des Taxiways werden die Potenziale für intensive Nutzungen und für eine Verknüpfung mit den umliegenden Quartieren nicht genutzt. Dies zeigt sich insbesondere durch die Massivität der vorgeschlagenen Baublöcke. Hinzu kommen große Flächen für halböffentliche Nutzungen (Friedhof, Kleingärten und Sport), die eine Integration des Feldes in die vorhandene Stadtstruktur erschweren.

Die Arbeit erwähnt die IGA-Flächen nicht explizit. Die differenzierte Nutzungsanordnung im Norden sowie das damit einhergehende Wegenetz bieten jedoch sehr gute räumlich-atmosphärische Potenziale für die IGA-Integration. Aus IGA-Sicht sind ggf. die Sportflächen am Columbia-Bad als Ausstellungspotenzial zu prüfen.

Die Arbeit bietet insgesamt eine gute Grundlage für eine prozessuale Entwicklung des Geländes.
Lageplan
Lageplan

Vogelperspektive
Vogelperspektive

Detail "Schwerpunkt"
Detail "Schwerpunkt"