Städtebau  
 

Offener landschaftsplanerischer Wettbewerb
"Parklandschaft Tempelhof"

Ergebnis: Preisgruppe


Preisgruppe:
16.667,- Euro
  Landschaftsarchitekt: Capatti Staubach, Berlin
Tancredi Capatti, Matthias Staubach

Architekt / Stadtplaner: Christoph Mayer, Berlin


Beurteilung durch das Preisgericht:

Wesentliches Charakteristikum des Entwurfes ist der weitgehende Erhalt der Offenheit der Parkfläche bei gleichzeitiger Gliederung in drei Parkbereiche, die mit unterschiedlicher Programmatik belegt und gestalterisch sensibel akzentuiert werden.

Der Entwurf ordnet sich in den Kontext ein und stellt wichtige Bezüge zu den angrenzenden Quartieren her, ohne jedoch den Bestand zu überformen.

Der Rand enthält die wesentlichen gestalterischen Momente, der Hauptraum der Parklandschaft bleibt jedoch die Mitte. Er ist über sogenannte Fugen, die Eingangsparks darstellen sinnvoll an die benachbarten Quartier angebunden.

Die drei Parkzonen sind in Ost-West-Richtung ausgerichtet und folgen der Orientierung der Landebahnen.

Der nördliche Bereich wird als Landschaftspark neu interpretiert und integriert ein Aktivband, das an die nördliche Landebahn angelagert ist. Dort kann ein bunter Mix aus Aktivitäten stattfinden von der Pioniernutzung bis hin zu den geforderten Sportfeldern. Das Aktivitätenband belebt so die Mitte des Parks und gibt den flexiblen Nutzungen einen eigenständigen Raum. Kontrovers diskutiert wurde, inwieweit durch die eingelagerten Nutzungen die Weite des Feldes zu stark beeinträchtigt wird.

In den Naturpark sind die geforderten Retentionsflächen als erlebbare und inszenierte Flächen richtig in der Nähe zur erwarteten dichten Bebauung integriert.

Auch im südlichen Agrarpark gelingt es mit langgesteckten Feldern mit unterschiedlicher Pflanzenauswahl eine tragfähige Raumstruktur zu etablieren. Das bestehende Wegenetz wird durch sinnvolle Verbindungen zu wichtigen Anknüpfungspunkten und den angrenzenden Quartieren in beide Richtungen ergänzt.

Die IGA-Flächen liegen im Wesentlichen in den nördlich gelegenen Bereichen rund um den Alten Flughafen und die Picknick-Area. Eine Raumbildung im kleinteiligen Maßstab einer IGA ist noch nicht vorhanden; sie ist in dem offenen, lichten Baumbestand durch geeignete Maßnahmen so zu erzeugen, dass der Grundcharakter nicht verloren geht. Insgesamt erscheint der investive Anteil im Norden im Sinne der IGA zu gering gewichtet.
Lageplan
Lageplan

Vogelperspektive
Vogelperspektive

Perspektive
Perspektive

Perspektive
Perspektive