Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil
"Forschungszentrum für Kultur und Informatik - HTW Berlin"

Ausschreibung


Anlass und Ziel
Die Hochschule für Technik und Wirtschaft beabsichtigt auf dem Standort Wilhelminenhofstraße ein Forschungszentrum für Kultur und Informatik (FKI) zu errichten. Das neu gegründete Berliner Institut für nichtakademische Weiterbildung (BeWIKI) soll in das geplante Forschungszentrum integriert werden.

Ziel des Verfahrens ist die Erarbeitung eines gestalterisch wie funktional und wirtschaftlich optimierten Entwurfs für das Institutsgebäude sowie eine mittel- und langfristige Standortplanung für weitere Institutsgebäude auf dem Grundstück im Sinne einer städtebaulichen Rahmenplanung. Aufgabe des Wettbewerbs ist es, eine strukturierte, phasenweise Entwicklung des Grundstücks für die Hochschulentwicklung zu ermöglichen.

Das Raumprogramm für das Forschungszentrum für Kultur und Informatik (FKI) und das Berliner Institut für nichtakademische Weiterbildung für Kultur und Informatik (BeWIKI) umfasst eine Nutzfläche 1 - 6 (HNF) von insgesamt 996 qm. Die Gesamtbaukosten betragen 3.300.000,- Euro (inkl. MwSt.). Die Einhaltung des Kostenrahmens ist zwingend erforderlich.

Die Finanzierung des FKI erfolgt anteilig aus EFRE-Mitteln (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung), PMO-Mitteln (Parteien und Massenorganisationen der DDR) sowie anteilig aus Eigenmitteln der HTW.

Der Beginn der Baumaßnahme ist für 2011 vorgesehen.


Luftbild
Luftbild

Lageplan
Lageplan

Bestandsansicht von Osten
Bestandsansicht von Osten

Bestandsansicht von Südosten
Bestandsansicht von Südosten