Städtebau  
 

Offener, zweiphasiger Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
"Campus Rütli - CR²"

Ergebnis 2. Wettbewerbsphase


1. Preis Realisierungsteil Quartierssporthalle
Plus4930 Architektur, Berlin

Verfasser: Johannes Sierig, Florian Geddert
Sonderfachleute / Berater: Rüdiger Ihle, Berlin, Ingenieur für Tragwerksplanung
 
2. Preis Realisierungsteil Quartierssporthalle
Karamuk Kuo Architekten, Zollikerberg (CH)

Verfasser: Ünal Karamuk, Jeannette Kuo
Landschaftsplanung: Lorenz Eugster, Zürich (Mitarbeiter: Philipp Karg, Alexander Schüch)
Tragwerksplanung: Kartec Engineering GmbH, Zollikerberg: Ergan Karamuk
Technische Gebäudeausrüstung: Basler & Hofmann Ingenieure und Planer AG, Zürich: Theo Naef
Sonderfachleute / Berater: Kubenek Architekten, Berlin
 
3. Preis Realisierungsteil Quartierssporthalle
Rüdiger Baumann Architekten, Berlin

Verfasser: Rüdiger Baumann
Mitarbeiter: Marcel Bergmann, Mattes Buskies, Oliver Haberer, Carola Friedrich
Landschaftsplanung: Bierbaum. Aichele.landschaftsarchitekten, Mainz (Mitarbeiter: Frank Finger, Matthias Walter, Burkhard Elfers)
Tragwerksplanung: Ing.-Büro Lengeling + Markgraf, Berlin: Herr Lengeling (Mitarbeiter: Herr Obst, Frau Rautenberg)
Technische Gebäudeausrüstung: Verdi Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin: Michael Schmidt
Sonderfachleute / Berater: Energieberatung: ECON-A, Berlin: Ralf Klabunde
 
1. Preis Städtebaulicher Ideenteil
Plus4930 Architektur, Berlin

Verfasser: Johannes Sierig, Florian Geddert
Sonderfachleute / Berater: Rüdiger Ihle, Berlin, Ingenieur für Tragwerksplanung
 
2. Preis Städtebaulicher Ideenteil
heberle.mayer // Büro für Architektur und Städtebau, Berlin

Verfasser: Christof Mayer, Martin Heberle
Mitarbeiter: Sara Gomez, Christoph Panek
Landschaftsplanung: Studio UC, Berlin: Klaus Overmeyer (Mitarbeiter: Janin Walter, Rupert Schelle)
Tragwerksplanung: Nicole Zahner, Bauingenieurin, Berlin (Mitarbeiter: Efkan Duran)
Technische Gebäudeausrüstung: PRG Ingnieurgesellschaft mbH Berlin: Konrad Meyer
 
Empfehlung des Preisgerichts:
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober, die Arbeit, die mit den 1. Preisen ausgezeichnet wurde, der weiteren Bearbeitung zu Grunde zu legen.

Dabei sind die in der schriftlichen Beurteilung genannten Hinweise und Kritikpunkte zu berücksichtigen. Insbesondere wird empfohlen:

Quartierssporthalle
  • Bei der Überarbeitung der Quartierssporthalle ist die Barrierefreiheit zu gewährleisten.
  • Die Begehbarkeit / Begrünung der Dachfläche ist zu überarbeiten und Lösungen für die Absturzsicherungen zu entwickeln.
  • Es ist zu prüfen, ob die vorgeschlagene Ausbildung der Anböschung zu Gunsten einer Außentribüne überarbeitet werden kann.
  • Die Oberlichter sind insbesondere in Bezug auf den Unterhalt kritisch zu prüfen.
  • Die Sockelpartie der Gebäudelängsseite an der Pflügerstraße soll aufgewertet werden. Ein kommunikatives Gesicht zur Pflügerstraße wäre wünschenswert.
  • Es sind Lösungen hinsichtlich des Graffitischutzes, insbesondere im Bereich der Pflügerstraße zu entwickeln.

Städtebau
  • Die Begehbarkeit der Dachflächen ist hinsichtlich der Sicherheitsprobleme und Pflegeintensität kritisch zu prüfen. Es sind Lösungen zu finden, mit denen das städtebauliche Konzept auch nach einer Überarbeitung überzeugen kann.
  • Die Baulichkeiten dürfen nicht in das Straßenprofil der Rütli-Straße hineinragen. Die vorhandenen Leitungen im Straßenraum dürfen nicht überbaut werden.
  • Die räumliche Enge im Inneren des Campus ist aufzuweiten.
  • Es muss kritisch geprüft werden, ob die Skaterbahn auf Grund der Lärmintensität in die Tiefe des Grundstücks verlegt werden muss.


Hinweise zum Download:
PC-Benutzer klicken bitte mit der rechten Maustaste auf den blauen Text und wählen: "Ziel speichern unter...".
MAC-Benutzer ziehen den blauen Text auf ihren Arbeitsplatz, der Kopiervorgang startet anschließend automatisch.