Städtebau  
 

Kooperatives Gutachterverfahren
Sporthalle Malmöer Straße

Ergebnis


Zur Realisierung empfohlene Arbeit:
Haberland Architekten, Berlin

Verfasser: Jost Haberland
Mitarbeiter: Martin Priess, Torsten Rosinsky

 
Numrich Albrecht Klumpp Architekten, Berlin
Verfasser: Arthur Numrich, Werner Albrecht, Timo Klumpp
Mitarbeiter: Matthias Sturm

 
Assmann Salomon Architektur und Städtebau, Berlin
Verfasser: Frank Assmann, Peter Salomon
Mitarbeiterin: Nadine Hellermann
 
Hufnagel Pütz Rafaelian Architekten, Berlin
Verfasser: Karl Hufnagel, Peter Pütz, Michael Raffaelian
Mitarbeiter: Nadine Clauß, Pontus Falk, Michael Eisele
 
Chestnutt Niess Architekten, Berlin
Verfasser: Rebecca Chestnutt, Robert Niess
Mitarbeiter: Jan Schrenk, Michele Barigatti, Patricia Gorborz
 
Empfehlung des Obergutachtergremiums:
Die Obergutachter empfehlen dem Auslober einstimmig, das Ergebnis der Gutachter Haberland Architekten zur Grundlage für die weitere Bearbeitung zu machen.

Folgende Empfehlungen zur Überarbeitung des Entwurfes werden gegeben:
Die Gebäudespange soll mit ihrer Anordnung der Erschließung überarbeitet werden. Hierbei ist zu prüfen, wie die Erschließung innnenseitig erfolgen kann und die natürliche Belichtung der Nebenräume über die Straßenfassade gewährleistet werden kann. Gleichzeitig ist eine Zuschauer-Galerie anzuordnen. Die Straßenfassade soll z.B. durch einen mehrschichtigen Aufbau weiterhin die abstrakte und exponierte Wirkung aufweisen, wie dies in den Plänen suggeriert wird. Auf die problematischen Übereckverglasungen, vor allem hinsichtlich der Belichtung der Hallenebenen, sollte verzichtet werden. Weiterhin sind die problematischen Fluchtwegsituationen zu lösen.