Städtebau  
 

Beschränkter Wettbewerb
Zuschauerhaus Staatsoper Unter den Linden

Übersicht


Ort:

  Unter den Linden 7
Berlin - Mitte

Wettbewerbsart:

  Beschränkter Wettbewerb im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens für Generalplaner

Tag der Entscheidung:

  15.05.2008
1. Preis:

  Klaus Roth Architekten BDA, Berlin

Auslober:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V, Hochbau

Bedarfsträger:

  Der Regierende Bürgermeister von Berlin
- Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten

Wettbewerbs-
durchführung:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung II - Städtebau und Projekte
Referat II D - Auswahlverfahren und Wettbewerbe

Aufgabe:

  Die Staatsoper Unter den Linden wurde 1743 von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut. Bedingt durch Brände, Kriegsschäden und Anforderungsänderungen wurde sie im Laufe ihrer über 250-jährigen Geschichte mehrfach grundlegend umgebaut. Das heutige Operngebäude wurde 1951 vom Architekten Richard Paulick gestaltet und steht seit 1979 unter Denkmalschutz. Für das Gebäude besteht ein grundlegender Sanierungsbedarf. Ziel dieser Baumaßnahme ist die Verbesserung der Akustik und der Sichtverhältnisse unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes. Von den Wettbewerbsteilnehmern wird ein innovativer Umgang mit den sich im Grunde widerstreitenden Anforderungen des Nutzers und dem Denkmalschutz erwartet. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Architekten
Zahl der
Teilnehmer:


  8

Preise und Bearbeitungs-
honorare:

  95.000,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer

Zum Ergebnis
1. Preis: Klaus Roth Architekten BDA, Berlin