Städtebau  
 

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb
Stadtmuseum Berlin im Marinehaus

Übersicht


Ort:

  Am Köllnischen Park 3
Berlin - Mitte

Wettbewerbsart:

  Begrenzt offener einstufiger Realisierungswettbewerb
mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
Tag der Entscheidung:

  18.09.2008
1. Preis:

  Stanton Williams Architects, London

Auslober und Bauherr:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V, Hochbau

Bedarfsträger:

  Der Regierende Bürgermeister von Berlin
- Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten

Nutzer:

  Stiftung Stadtmuseum Berlin
Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins

Wettbewerbs-
durchführung,
Ausschreibung,
Koordination:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung II - Städtebau und Projekte
Referat II D - Auswahlverfahren und Wettbewerbe

Aufgabe:

  Das Stadtmuseum Berlin wird künftig seinen Hauptstandort am Köllnischen Park haben. Das Märkische Museum und der Saalbau des Marinehauses werden zu einer gemeinsamen musealen Funktionseinheit zusammengefasst. Dies soll die notwenige Bündelung von Museumsfunktionen ermöglichen. Der Saalbau des Marinehauses soll zu einem bautechnisch modernen Museumsgebäude mit großzügigen Räumen für Dauer- und Sonderausstellungsflächen umgebaut werden. Dies soll sich auch in der Architektursprache ausdrücken. Ein weiteres Ziel ist, dass der Zusammenhang zwischen Marinehaus und dem Märkischen Museum erkennbar wird. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Architekten

Zahl der
Teilnehmer:


  20

Preise und Bearbeitungs-
honorare:

  72.500,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer

Zum Ergebnis
1. Preis: Stanton Williams Architects, London