Städtebau  
 

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb
Schul- und Leistungssportzentrum Berlin

Übersicht


Ort:

  Berlin - Lichtenberg

Wettbewerbsart:

  Begrenzt offener einstufiger Realisierungswettbewerb
mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Tag der Entscheidung:

  16.10.2008
1. Preis:

  mvm architekt + starke architektur, Köln
club L94 Landschaftsarchitekten, Köln


Auslober und Bauherr:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V, Hochbau

Bedarfsträger:

  Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Abteilung Berufliche und zentral verwaltete Schulen, Weiterbildung

Wettbewerbs-
durchführung,
Ausschreibung,
Koordination:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung II - Städtebau und Projekte
Referat II D - Auswahlverfahren und Wettbewerbe

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbs war der Umbau und die Erweiterung des bestehenden Schulstandortes der Werner-Seelbinder-Schule in Berlin-Lichtenberg. An diesem Standort sollen zwei bestehende Eliteschulen des Sports, die Werner-Seelenbinder-Schule und das Coubertin-Gymnasium zum Schul- und Leistungssportzentrum Berlin zusammengeführt werden. Neben Umbauten im Bestand sind Neubaumaßnahmen für Schul- und Verwaltungsflächen sowie für zwei Sporthallen (zweifach und dreifach) vorgesehen. Des weiteren soll der Außenbereich neu gestaltet werden. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Architekten in Zusammenarbeit bzw. Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten

Zahl der
Teilnehmer:


  29

Preise und Bearbeitungs-
honorare:

  102.000,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer

Zum Ergebnis
1. Preis: mvm architekt + starke architektur, club L94 Landschaftsarchitekten, Köln