Städtebau  
 

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb
Erweiterung der Hotelfachschule Berlin-Mitte

Auslobung


Anlass und Ziel
Ziel des Wettbewerbs ist der Entwurf eines Erweiterungsbaus der Hotelfachschule Berlin an dem Standort Niederwallstraße 6-7.

Die Hotelfachschule ist zur Zeit in dem Hinterhaus eines von Hermann Blankenstein entworfenen ehemaligen Gebäudeensembles untergebracht. Das Vorderhaus dieses Ensembles wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. Aufgabe der Wettbewerbsteilnehmer wird es sein, das Gebäudeensemble in seiner städtebaulichen Figur wieder zu ergänzen. Aufgrund der innerstädtischen Lage auf dem Friedrichswerder kommt dieser Aufgabe eine besondere städtebauliche Bedeutung zu.

Die Hotelfachschule hat diesen Standort im Sommer 2006 bezogen. Um sie wieder zu einem Kompetenzzentrum auszubauen, sollen in dem Erweiterungsbau notwendige branchenspezifische Fachräume und Unterrichtsräume für das Fach Technologie geschaffen werden. Gleichzeitig soll am Standort eine einjährige Berufsfachschule eingerichtet werden.

Die Gesamtkosten für den Neubau mit einer Nutzfläche von ca. 882 m² und die Außenanlagen betragen einschließlich MwSt. und Nebenkosten 3.900.000 Euro. Der Baubeginn ist im Jahr 2009 vorgesehen.

Die Maßnahme wird aus Mitteln des EU-Strukturfonds, der Gemeinschaftsaufgabe (GA) „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert.


Hinweise zum Download:
PC-Benutzer klicken bitte mit der rechten Maustaste auf den blauen Text und wählen: "Ziel speichern unter...".
MAC-Benutzer ziehen den blauen Text auf ihren Arbeitsplatz, der Kopiervorgang startet anschließend automatisch.
Bestandsansicht
Bestandsansicht