Städtebau  
 

Verhandlungsverfahren "Erweiterung des Gymnasiums auf der Insel Scharfenberg, Berlin-Reinickendorf"

Aufgabenstellung


Anlass und Ziel
Das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport und durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung beabsichtigt das Gymnasium auf der Insel Scharfenberg zu erweitern. Auf der Insel Scharfenberg gibt es erhebliche naturschutzrechtliche, wasserschutzrechtliche und sonstige landschaftsbezogene Restriktionen. Um einen unter Berücksichtigung der Restriktionen abgestimmten Standort zur Erweiterung des Gymnasiums zu finden, wurde ein landschaftsplanerisches Gutachten beauftragt. Der Standort im Bereich des Zentralhauses kristallisierte sich auch unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Belange als Ort für einen Neubau heraus.
 
Das Gymnasium soll hier unter Berücksichtigung der funktionalen Anforderungen des Schulbetriebes, der landschaftsschutzrechtlichen, der wasserschutzrechtlichen und der denkmalpflegerischen Belange erweitert werden.
 
Der Neubau mit einer Programmfläche von 1.070 m² soll nicht mehr als zwei Geschosse ausbilden und eine ebenerdige Verbindung zum Altbau haben. Städtebaulich soll eine sinnvolle Erschließung des Alt- und Neubaus ausgebildet werden.
 
Ziel dieses konkurrierenden Verfahrens ist es, einen in einer Schnellbaumaßnahme (Fertigstellung Ende 2007) zu realisierenden Entwurf zu erhalten, der zum einen den funktionalen und wirtschaftlichen Anforderungen zum anderen den architektonischen Ansprüchen gerecht wird.
 
Der Kostenrahmen von 2.500 €/m² Programmfläche (Kostengruppe 300 und 400) ist zwingend einzuhalten. Daraus ergeben sich Kosten von max. 2,5 Mio. € brutto für KG 300 und 400. Die evtl. entstehenden Mehrkosten aufgrund der Insellage der Baustelle sind nicht in den Kosten enthalten.


Hinweise zum Download:
PC-Benutzer klicken bitte mit der rechten Maustaste auf den blauen Text und wählen: "Ziel speichern unter...".
MAC-Benutzer ziehen den blauen Text auf ihren Arbeitsplatz, der Kopiervorgang startet anschließend automatisch.
Luftbild Insel Scharfenberg
Luftbild

Lage des Gymnasiums
Lage des Gymnasiums