Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Lichtenberg in motion – Kondor Wessels legt Grundstein für das Wohnprojekt „LEO“ im neuen Quartier am Rosenfelder Ring in Berlin-Lichtenberg


30.05.18, Pressemitteilung
- „LEO“ umfasst 166 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten zur Miete
- „LEO“ ist Teil eines neuen Wohnquartiers mit 420 Wohnungen
- Baubeginn des nächsten Teilprojekts „ROSA“ voraussichtlich Ende 2018


Kondor Wessels setzt die Neubauoffensive im Berliner Stadtteil Lichtenberg fort. In Anwesenheit von Sebastian Scheel, Staatssekretär für Wohnen bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, fand heute die feierliche Grundsteinlegung für das Wohnprojekt „LEO“ an der Löwenberger Straße statt.

Auf dem rund 4.700 m² großen Projektareal entstehen insgesamt 166 Wohnungen mit zusammen rund 9.480 m² Wohnfläche. Es handelt sich dabei um 120 nach wie vor sehr gefragte 1- und 2-Zimmerwohnungen, die anderen 46 Wohnungen umfassen familienfreundliche 3 beziehungsweise 4 Zimmer. Außerdem sind 2 kleine Gewerbeeinheiten mit zusammen zirka 157 m² vorgesehen sowie 40 Tiefgaragenstellplätze. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2020 geplant. Das Projekt „LEO“ wird Teil eines neu entstehenden Quartiers.

Der Staatssekretär für Wohnen, Sebastian Scheel, sagte: „Angesichts des Wachstums unserer Stadt freue ich mich, dass hier dringend benötigter Wohnraum zur Miete geschaffen wird. Vor allem kleine Wohnungen sind aktuell in Berlin schwer zu finden. Insofern wird das hier entstehende Angebot auf großes Interesse stoßen. Ein Großteil der hier im Quartier entstehenden Wohnungen wird in den Bestand landeseigener Wohnungsbaugesellschaften übernommen. So wird der gesunde Mix mit Wohnungsangeboten für alle sozialen Schichten weiter ausgebaut.“

Mit dem direkt gegenüberliegenden Bauvorhaben „ROSA“ werden ab Ende 2018 weitere 76 Wohnungen am Rosenfelder Ring 150 von Kondor Wessels errichtet. Dort entstehen 16 2-Zimmerwohnungen und 60 für Familien bestens geeignete 3- und 4-Zimmerwohnungen. Der Baustart ist für das Jahresende 2018 geplant.

Die Projekte „LEO“ und „ROSA“ wurden von der LEO Urban Living GmbH und der ROSA Lichtenberg Living GmbH, zwei Projektgesellschaften von Kondor Wessels, an die deutsche Niederlassung von Aberdeen Standard Investments veräußert.

Marcus Becker, Geschäftsführer der Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH und der LEO Urban Living GmbH, betonte: „Die heutige Grundsteinlegung für das Bauprojekt „LEO“ steht stellvertretend dafür, dass öffentliche Hand und private Bauwirtschaft erfolgreich zusammenarbeiten können. Hier in Lichtenberg, im Rosenfelder Ring, entwickeln und bauen wir gemeinsam mit verschiedenen städtischen und privaten Projektpartnern und Investoren.
Den Anfang machte das inzwischen fertiggestellte Wohnhochhaus der landeseigenen  Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE. Die zwei weiteren Projekte „LEO“ und „ROSA“ für private Investoren befinden sich derzeit im Bau, beziehungsweise im Genehmigungsverfahren. Den Schlusspunkt dieser gelungenen Quartiersentwicklung wird die öffentliche Gesellschaft STADT UND LAND setzen. Alles in allem eine perfekte Symbiose mit am Ende 420 Mietwohnungen für Berlin – eine erfreuliche und besondere innerstädtische Entwicklung.“

Bereits im vergangenen Jahr hat die Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH am Rosenfelder Ring in nur 18 Monaten Bauzeit einen 11-geschossigen Wohnturm mit 113 komfortabel ausgestatteten Wohnungen errichtet, das erste Wohnhochhaus der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH. Insgesamt entstehen in dem neuen Quartier durch Kondor Wessels 355 Neubauwohnungen, zusätzlich plant die STADT UND LAND, das Gebäudeensemble durch weitere 62 Wohnungen zu vergrößern.

Kondor Wessels
Kondor Wessels verfügt über 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung, der Planung und dem Bau von Wohn-, Pflege- und Büroimmobilien. Bei allen Projekten sind wir als Partner für den gesamten Bauprozess zuständig und erbringen die gesamte Wertschöpfung aus einer Hand. Erkenntnisse aus unserem eigenen Qualitätsmanagement fließen kontinuierlich in neue Projekte ein. Unser Anspruch ist es, jedes Projekt im Rahmen kosteneffizient zum vereinbarten Termin und in der bestellten Qualität zu realisieren. Aktuell betreuen wir mit rund 350 Mitarbeitern in unseren Bauteams 42 Immobilienprojekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 600 Millionen Euro in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Frankfurt und München.
 

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt