Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Partizipative Entwicklung des Flughafens Tempelhof: Aufruf zur Mitarbeit im Arbeitsgremium


11.05.18, Pressemitteilung
Das Gebäude des Flughafens Tempelhof wandelt sich in den kommenden Jahren zu einem offenen, lebendigen und vielfältig genutzten Stadtquartier. Die Berlinerinnen und Berliner sollen diese Entwicklung aktiv mitgestalten und ihre Vorstellungen in die Planung einfließen lassen. Engagierte Bürger*innen sind deshalb aufgerufen, sich bis zum 30. Mai 2018 für die Mitarbeit im Arbeitsgremium zu bewerben.

Das Gremium hat die Aufgabe, die Erarbeitung partizipativer Leitlinien für die Entwicklung des Flughafengebäudes und der Kriterien für die Vergabe von Flächen für temporäre Nutzungen zu begleiten. Das Arbeitsgremium wird in diesem Prozess auf Transparenz und umfassende Beteiligungsmöglichkeiten achten.

Es soll mit sechs Bürger*innen und je einem/-r Vertreter*in der Verwaltung, der Tempelhof Projekt GmbH und des Tempelhof-Beirats besetzt sein. Für den 9. Juni 2018 ist die konstituierende Sitzung geplant. Am 29. Juni 2018 werden das Arbeitsgremium und ein erster Zeitplan öffentlich vorgestellt.

Nähere Informationen finden Interessent*innen unter https://www.thf-berlin.de/beteiligung/mitmachen/. Der Bewerbungsbogen steht dort bzw. unter http://t1p.de/thf-bewerbungsbogen zum Download bereit.

Den Startschuss zum Bewerbungsprozess gaben Senatorin Katrin Lompscher, Senatsbau-direktorin Regula Lüscher und die Geschäftsführerin der Tempelhof Projekt GmbH, Jutta Heim-Wenzler, am 8. Mai 2018 bei einer Bürgerveranstaltung im Flughafen Tempelhof, wo die Ergebnisse der bisherigen Ideensammlung sowie Ansätze zur Nachnutzung des größten Baudenkmals Europas vorgestellt wurden.

Katrin Lompscher: „Der Flughafen Tempelhof liegt den Berlinerinnen und Berlinern erkennbar am Herzen. Ich freue mich über das große Interesse und vor allem über die vielen Menschen, die sich bereit erklären, ihr Wissen, ihre Zeit und ihre Ideen in den Entwicklungsprozess einzubringen, um die Zukunft dieses besonderen Ortes mitzugestalten. Ich lade herzlich dazu ein, sich für die Mitarbeit im Arbeitsgremium zu bewerben und sich auch an den kommenden Beteiligungsformaten zu beteiligen.“

Jutta Heim-Wenzler: „Der Flughafen Tempelhof steht dafür, Offenheit, Vielfalt und Experimentierfreude Raum zu geben und etwas Einzigartiges für die Stadt zu schaffen. Uns liegen mehr als 600 Ideen von Bürgern und Bürgerinnen vor. Die Kreativität und Unterstützung der Berlinerinnen und Berliner nehmen wir in die weitere Entwicklung dieses einmaligen Ortes auf.“

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt