Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Presseeinladung: Städtische Wohnungsbauunternehmen - für wen bauen sie? Wo geht die Mietpreisentwicklung bei den Wohnungsbaugesellschaften hin?


16.05.17, Pressemitteilung
Presseeinladung der berliner wirtschaftsgespräche e.V.

Podiumsgespräch am 22.05.2017, 18.30 Uhr


Im April 2017 wurde eine Kooperationsvereinbarung - "Leistbare Mieten, Wohnungsneubau und soziale Wohnraumversorgung" - durch die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, den Finanzsenator, die GeschäftsführerInnen sowie die Vorstände der städtischen Wohnungsbaugesellschaften und die Vorstände der Wohnraumversorgung Berlin, Anstalt öffentlichen Rechts, unterzeichnet.

Diese Kooperationsvereinbarung ist die Reaktion auf die neu formulierten Schwerpunkte und die Forderung nach einer weitergehenden Neuausrichtung der Wohnungspolitik der städtischen Wohnungsbaugesellschaften. Es sollen auch die Möglichkeiten einkommensschwächerer Haushalte, trotz steigender Mieten in der inneren Stadt wohnen zu bleiben oder Wohnraum in Förderobjekten zu finden, steigen. Zudem sollen Mieterinnen und Mieter durch die Härtefallregelungen bei Mieterhöhungen vor finanzieller Überforderung geschützt werden.

Wie wird das umgesetzt?
Darüber diskutiert im Rahmen der Berliner Wirtschaftsgespräche
  • Sebastian Scheel, Staatssekretär für Wohnen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Reiner Wild, Geschäftsführer des Berliner Mieterverein e.V.
  • Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der GESOBAU AG
  • Dr. Jörg Lippert, Besonderer Vertreter des Vorstands BBU – Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.

Begrüßung und Moderation: Kerstin Lassnig
Urbos, Mitglied des Vorstands der berliner wirtschaftsgespräche e.V.

Veranstaltungsort:
Zentral- und Landesbibliothek – Haus Berliner Stadtbibliothek

Breite Straße 30-36 - 10178 Berlin.
 
 

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt