Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Fünf Berliner Projekte für den Preis Soziale Stadt 2016 nominiert


28.02.16, Pressemitteilung
Der Wettbewerb "Preis Soziale Stadt" zeichnet auch 2016 herausragende Projekte aus, die soziale Aktivitäten in den Stadtquartieren Deutschlands fördern.

Die Fachjury hat aus dem großen Feld der Bewerbungen 18 vorbildliche Projekte aus ganz Deutschland nominiert, darunter fünf aus Berlin. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 22. Juni 2016 in Berlin bekanntgegeben.

Der Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup unterstrich die Bedeutung des Preises und der Projekte: "Bürgerschaftliches Engagement und ein solidarisches Miteinander in den Quartieren sind wichtige Säulen unserer Gesellschaft. Wir müssen beim Wachstum der Stadt immer auch einen Blick haben für die Integration und den sozialen Zusammenhalt in den Nachbarschaften.  Das Berliner Programm  Soziale Stadt bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten. Ich freue mich, dass die nun ausgewählten Projekte durch die Nominierung eine öffentliche Würdigung erfahren."
 

Die Nominierten aus Berlin sind:


In der Kategorie: Wirtschaft, Arbeit, Beschäftigung
  • JUWEL - Jugendliche wollen erfolgreich leben / Berlin-Hellersdorf
    Verbindung der Quartiersentwicklung mit einer Aktivierung und Arbeitsmarktintegration bildungsferner junger Erwachsener
    Einreicher: Verein KIDS & CO, Berlin.
  • Auf die Plätze, fertig, los! Ein Quartier kommt in Bewegung / Berlin-Wedding
    Beteiligung für Menschen jedweden Alters und kultureller Herkunft an der Gestaltung und Nutzung ihres Wohnumfeldes
    Einreicher: Baufachfrau Berlin e.V.

In der Kategorie: Bürgermitwirkung, Stadtteilleben
  • Kinder und Jugendzentrum - FAS - Freizeit-Aktivitäten nach der Schule / Berlin Friedrichsfelde
    Förderung des sozialen Miteinanders von Kindern und Jugendlichen in Berlin.
    Einreicher: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH.

In der Kategorie: Bildung, Kultur, Gesundheit
  • Elternanker / Berlin-Neukölln
    Zielgruppenbezogene Arbeit mit starkem Fokus auf Mütter und Frauen.
    Einreicher: Quartiersmanagement Rollbergsiedlung.
  • Abenteuer Oper / Berlin
    Musikpädagogisches Schulprojekt
    Einreicher: Berliner Leben - Eine Stiftung der Gewobag, Berlin.

Der Wettbewerb zum "Preis Soziale Stadt" ist eine Gemeinschaftsinitiative des AWO Arbeiterwohlfahrt Bundesverband, des Deutschen Städtetages, des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, des Deutschen Mieterbundes und des vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung und wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützt.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung zur Preisverleihung am 22. Juni 2016 gibt es auf der Internetseite des "Preis Soziale Stadt"
Mehr Informationen über das Programm Soziale Stadt:


Pressearchiv



Pressestelle

Pressesprecher Martin Pallgen
Presse­sprecher
Martin Pallgen
Tel.: 030 9025-1090
Fax: 030 9025-1091
E-Mail: pressestelle@
senstadtum.berlin.de






Kontakt




Senator Andreas Geisel unterwegs