Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Ihre Beteiligung ist gefragt - Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderung des Berliner Flächennutzungsplans


12.02.16, Pressemitteilung
Vom 15. Februar 2016 bis 18. März 2016 führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die nächste Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Flächennutzungsplans (FNP Berlin) zu 4 Änderungsverfahren durch.

Wesentliche Ziele der Änderungen sind die planerische Vorbereitung und Aktivierung von weiteren Flächen für den dringend erforderlichen Wohnungsbau der wachsenden Stadt. Insgesamt weisen die Flächen ein Potenzial von mindestens 6.800 Wohneinheiten (WE) auf:

Bezirk Reinickendorf; Kurt-Schumacher-Quartier
(ca. 47 ha / ca. 5.000 WE)

Bezirke Mitte / Reinickendorf; Barfusstraße / Holländerstraße / Gotthardstraße
(ca. 16 ha / ca. 710 WE)

Bezirke Tempelhof-Schöneberg / Neukölln; Britzer Straße / Mohriner Allee
(ca. 5 ha / ca. 360 WE)

Bezirk Spandau; Mertensstraße / Goltzstraße
(ca. 7 ha / ca. 770 WE)

Wesentliche Ziele der Änderungen sind die planerische Vorbereitung und Aktivierung von weiteren Flächen für den dringend erforderlichen Wohnungsbau der wachsenden Stadt. Insgesamt weisen die Flächen ein Potenzial von mindestens 6.800 WE auf. Die größten Potenziale liegen in der Entwicklung des Kurt-Schumacher-Quartiers in Reinickendorf.

Während des Beteiligungszeitraums können sich Bürgerinnen und Bürger über die Änderungen des Flächennutzungsplanes informieren und ihre Stellungnahmen abgeben. Diese sind mit den anderen öffentlichen und privaten Belangen abzuwägen.

Die Planänderungen sind in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Dienstgebäude Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin, 2. Etage, Foyer rechts, ausgelegt.
Die Unterlagen können von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag bis 18:00 Uhr eingesehen werden. Die Stellungnahmen sind ebenfalls in diesem Zeitraum abzugeben. Bei Gesprächsbedarf besteht die Möglichkeit einer Terminvereinbarung unter den Rufnummern 9025-1377 oder -1383.
Darüber hinaus besteht auch im Internet die Möglichkeit einer online-Beteiligung:
www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/fnp

Informationen sind auch in den jeweiligen Bezirksämtern (Stadtentwicklungsamt / Fachbereich Stadtplanung) zu erhalten.


Pressearchiv



Pressestelle

Pressesprecher Martin Pallgen
Presse­sprecher
Martin Pallgen
Tel.: 030 9025-1090
Fax: 030 9025-1091
E-Mail: pressestelle@
senstadtum.berlin.de






Kontakt




Senator Andreas Geisel unterwegs