Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

degewo feiert Richtfest in Mitte


11.01.16, Pressemitteilung
Presseinformation der degewo.

Bezahlbares Wohnen am beliebten Mauerpark.


Am 11. Januar 2016 feierte Berlins größtes landeseigenes Wohnungsbauunternehmen Richtfest für 104 Mietwohnungen in der Graunstraße / Ecke Gleimstraße. Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, und die degewo-Vorstände Kristina Jahn und Christoph Beck hissten gemeinsam den Richtkranz und dankten den Bauarbeitern, Zimmerleuten, Planern und Architekten für die bisher geleistete Arbeit. "degewo betreibt behutsame Stadtentwicklung und Nachbarschaftspflege. Dieser markante Neubau fügt sich vorbildlich in die gründerzeitliche Bebauung der Umgebung ein. Das Projekt zeigt neben der architektonischen Qualität, wie man mit der Wohnungsbauförderung des Landes Berlin auch in begehrten innerstädtischen Lagen sozialverträgliche Mieten anbieten kann", erklärte Senator Andreas Geisel anlässlich des Richtfestes.

Auf dem 4.000 Quadratmeter großen Grundstück, das unmittelbar an den beliebten Mauerpark angrenzt, entstehen bis zum Sommer 38 bis 78 Quadratmeter große Mietwohnungen. 34 Wohnungen, etwa ein Drittel der Gesamtzahl, wird degewo zu Mieten von durchschnittlich 6,50 €/m² nettokalt anbieten. Möglich ist dies durch den Einsatz von Wohnungsbaufördermitteln des Landes Berlin. "Mit unseren Neubauten verfolgen wir das Ziel, lebenswerte Quartiere zu schaffen, in denen die Menschen gerne zuhause sind. Deshalb bauen wir für Neu-Berliner genauso wie für die Menschen, die schon lange in unserer Stadt leben", sagte degewo-Vorstandsmitglied Kristina Jahn. Das sogenannte Brunnenviertel zwischen Brunnenstraße, Bernauer Straße und Mauerpark ist eines der großen degewo-Quartiere. Das Wohnungsbauunternehmen bewirtschaftet dort rund 3.600 Wohnungen.

Besonderes Markenzeichen des Neubaus ist die Balkonfassade entlang der Graunstraße / Ecke Gleimstraße. "Wir wollten einen Neubau, der durch seine Architektur mit seiner Umgebung kommuniziert und sich nicht von ihr abschottet", erklärte Jacqueline Brüschke, Leiterin von degewo bauWerk. Einen Mehrwert für das Quartier schaffen außerdem drei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. Um den neuen Mobilitätsansprüchen gerade im Innenstadtbereich zu entsprechen, entstehen dort auch mehrere großzügige Fahrradräume für die Mieterinnen und Mieter. Das Grundstück Graunstraße / Ecke Gleimstraße befindet sich bereits seit mehreren Jahrzehnten im Eigentum von degewo.




Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Pressesprecher Martin Pallgen
Presse­sprecher
Martin Pallgen
Tel.: 030 9025-1090
Fax: 030 9025-1091
E-Mail: pressestelle@
senstadtum.berlin.de






Kontakt




Senator Andreas Geisel unterwegs