Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Doppelrichtfest für 284 Mietwohnungen am Bruno-Bürgel-Weg in Treptow-Köpenick


16.11.15, Pressemitteilung
Pressemitteilung STADT UND LAND und Laborgh Investment GmbH

Im Treptow-Köpenicker Ortsteil Niederschöneweide fand heute am Bruno-Bürgel-Weg in Anwesenheit von Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, und Oliver Igel, Bürgermeister des Bezirkes Treptow-Köpenick, das Richtfest für zwei Neubauprojekte mit insgesamt 284 Mietwohnungen statt.


Auf dem Grundstück am Bruno-Bürgel-Weg 39, das direkt an der Spree gelegen ist, entstehen in neun 5-geschossigen Häusern 124 barrierearme Mietwohnungen mit unterschiedlichen Größen zwischen ein bis fünf Zimmern. Sie werden ausgestattet mit Vorgärten, Balkonen bzw. Terrassen und werden vor allem Singles und Familien ein neues Zuhause bieten. Rundherum sind großzügige Grünflächen vorgesehen. Zudem sorgen Stellplätze für genügend Parkraum. Die Fertigstellung des Neubaus im KfW-55-Standard ist für 2016 geplant.Das Investitionsvolumen beträgt ca. 21,8 Millionen Euro.

Auf dem benachbarten Grundstück am Bruno-Bürgel-Weg 23-37 hat die STADT UND LAND darüber hinaus ein schlüsselfertiges Bauprojekt für rund 160 Wohnungen angekauft, für das heute ebenfalls der Richtkranz gehoben wurde. Hier entstehen über vier Gebäude verteilt 160 Wohnungen mit ca. 10.700 Quadratmetern Wohnfläche. Die Wohnungen werden überwiegend über zwei bis drei Zimmer verfügen. Hinzu kommen vier Ein-Zimmer-Wohnungen sowie knapp zehn Wohnungen mit vier und mehr Zimmern. Alle Wohnungen werden mit Laminatfußboden, offenen Wohnküchen und Balkonen ausgestattet. Zudem sind ein Spielplatz sowie ober- und unterirdische Auto- und Fahrrad-Stellplätze vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Ende 2016 geplant. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 26,7 Millionen Euro, die Bauausführung erfolgt über den Projektentwickler und Bauherrn Laborgh Investment GmbH.

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, erklärte: „Der Neubau von bezahlbaren Wohnungen hat beim Berliner Senat derzeit höchste Priorität. Denn gerade in diesem Bereich fehlt es in der wachsenden Stadt nach wie vor an ausreichenden Angeboten. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des starken Zuzugs so vieler Menschen wächst der Bedarf dramatisch an. Dem kommt die STADT UND LAND mit ihren Neubau-Aktivitäten nach. Ich freue mich, dass wir hier schon bald mit den ersten fertiggestellten Wohnungen rechnen können.“

Oliver Igel, Bürgermeister des Bezirkes Treptow-Köpenick: „Wir freuen uns sehr über den Bauschwerpunkt der STADT UND LAND in unserem Bezirk, da wir dringend Wohnraum zu sozialverträglichen Mietpreisen benötigen - insbesondere für Familien, die gerne in grüner Umgebung wohnen.“

Ingo Malter, Geschäftsführer der STADT UND LAND betonte: „Als kommunales Wohnungsunternehmen ist es uns ein besonderes Anliegen, den Neubau in unserer Stadt voranzutreiben. Im Fokus steht für uns dabei, das Angebot an Mietwohnungen zu bezahlbaren Mietpreisen deutlich zu verbessern. Mit diesem Richtfest sind wir unserem Ziel, mehr als 1.000 neue Wohnungen im Bezirk Treptow-Köpenick zu errichten, ein gutes Stück näher gekommen.“
Anne Keilholz, Geschäftsführerin der STADT UND LAND ergänzt: „Die beiden Projekte am Bruno-Bürgel-Weg sind ein gelungenes Beispiel für konstruktive Zusammenarbeit von städtischen Wohnungsbaugesellschaften und privaten Bauträgern. Es fügt sich hervorragend in unsere Strategie ein, unser Portfolio durch Ankauf und Neubau von Wohnungen zu erweitern. Dafür werden wir bis zum Jahr 2018 insgesamt rund 580 Mio. € investieren.“

Florian Lanz, Geschäftsführer der Laborgh Investment GmbH, sagte: „Die parallele Entwicklung der beiden Grundstücke durch unterschiedliche Modelle ist spannend zu beobachten. Wir freuen uns, einen Teil zu dem Ensemble beitragen zu können und werden auch zukünftig neue Projekte im bezahlbaren Mietwohnungsbau realisieren.“



Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt