Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Neue Fördergebiete in den Programmen Stadtumbau und Soziale Stadt – Senator Geisel erweitert die Städtebauförderkulisse


11.09.15, Pressemitteilung
Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel will elf neue Gebiete in die Städtebauförderprogramme "Stadtumbau" und "Soziale Stadt" aufnehmen und drei bestehende Fördergebiete erweitern.

Im Programm "Stadtumbau" sollen folgende Gebiete mit Fördermitteln unterstützt werden:
  • Heerstraße in Spandau
  • Charlottenburg Nord
  • Flughafen Tegel
  • Flughafen Tempelhof und sein Verflechtungsbereich
  • Friedrichshain West
  • Elisabethaue
  • Greifswalder Straße in Pankow
  • Das seit 2009 bestehende Stadtumbaugebiet Buch wird erweitert
Neue Quartiersmanagement-Gebiete im Programm "Soziale Stadt" sollen werden:
  • der Boulevard Kastanienallee in Marzahn-Hellersdorf
  • Gesundbrunnen in Mitte
  • die Klixstraße bzw. Auguste-Viktoria-Allee in Reinickendorf
  • Kosmosviertel im Bezirk Treptow-Köpenick
  • Das Quartiersmanagement Wassertorplatz in Friedrichshain-Kreuzberg und das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung in Neukölln sollen erweitert werden

Senator Andreas Geisel:
"Mit der Aufnahme neuer Fördergebiete können wir die großen Herausforderungen der wachsenden Stadt angehen. Wir werden den Stadtumbau im Kontext des Wohnungsneubaus nutzen, um künftig noch stärker begleitende Maßnahmen zu fördern, die zur Verbesserung des Wohnumfeldes beitragen – dies sind vor allem Bildungseinrichtungen. Außerdem werden wir den sozialen Zusammenhalt, die Lebenschancen der Bewohnerinnen und Bewohner und das bürgerschaftliche Engagement in Gebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf stärken."

Die Städtebauförderung ist ein wichtiger Baustein in der Stadtentwicklungspolitik von Bund und Ländern. Durch die Erhöhung der Städtebauförderung 2014 durch den Bund können mehr Investitionen in eine nachhaltige Entwicklung von lebenswerten Quartieren gefördert werden.

Externe Gutachter haben die in Frage kommenden Gebiete analysiert und bewertet. Der Senat soll noch im Herbst 2015 die Festlegung der neuen Quartiersmanagement-Gebiete und 2016 der Stadtumbaugebiete beschließen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt