Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Projektaufruf im Rahmen des Sondervermögens Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA)


24.06.15, Pressemitteilung
Berlin fördert kostengünstigen und experimentellen Geschosswohnungsbau mit 30 Mio. Euro

Im Rahmen des vom Berliner Abgeordnetenhaus eingerichteten Sondervermögens Infrastruktur der Wachsenden Stadt (SIWA) ist für den Programmteil "Experimenteller preiswerter Wohnungsneubau" ein Mittelvolumen von 30 Mio. € eingerichtet worden.
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ruft alle Vorhabenträger dazu auf, ihre Projekte für das Programm Experimenteller Geschosswohnungsbau in Berlin einzureichen. Voraussetzungen dafür sind:
  • zeitnahe Umsetzung (d.h. geplanter Baubeginn 2015 oder 2016)
  • Bauflächen liegen innerhalb Berlins und sind in der Verfügungsberechtigung der Bewerber
  • Projektziel: kostengünstiger Mietwohnungsneubau
  • experimentelle und innovative Bauweise
  • gestalterische Qualität

Ziel des Projektaufrufes ist die Förderung von experimentellem und innovativem Bauen im Geschosswohnungsbau. Es sollen preisgünstiges Wohnen ermöglicht und zukunftsweisende Lösungen für einen kostengünstigen Wohnungsbau aufgezeigt werden.

Teilnahmeberechtigt sind alle privaten und kommunalen Vorhabenträger wie z.B. Wohnungsbaugesellschaften, Wohnungsbaugenossenschaften, Baugruppen, Sozialträger und Private Bauherren.

Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Andreas Geisel: "Wir sollten das Wachstum der Stadt als Chance für Berlin begreifen und nicht als Risiko. Dass das Abgeordnetenhaus ein Sondervermögen auflegen kann, ist die direkte Folge des Bevölkerungswachstums. Ich freue mich, wenn wir Teile dieser Mittel jetzt auch für innovative Projekte verwenden können. Denn kostengünstiger Neubau von Wohnungen ist für die Berlinerinnen und Berliner von zentraler Bedeutung".

Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen: "Wir wollen und müssen in Berlin schnell bezahlbaren, aber trotzdem qualitativ hochwertigen Wohnraum schaffen. Dabei sind innovative Lösungen zur Senkung der Neubaukosten gefragt. Als Finanzsenator lege ich großen Wert darauf, dass die vorhandenen Mittel möglichst effizient eingesetzt werden. Ich setze deshalb darauf, dass viele gute Projekte eingereicht werden, von denen sowohl öffentliche als auch private Bauherren lernen können."

Die SIWA-Fördermittel sollen in Form von Baukostenzuschüssen zur Teilfinanzierung von 500 Wohnungen sowie Wohnplätzen in gemeinschaftlichen Wohnformen bei ca. 10 Neubauprojekten umgesetzt werden.
Mit der Teilnahme am Verfahren erklärt der Vorhabenträger sein Einverständnis dazu, über einen Zeitraum von 20 Jahren einen Anteil der in seinem Projekt zu errichtenden Wohnungen zu einem Mietpreis von anfangs 6,50 €/m² Wohnfläche (netto kalt monatlich) zu vermieten.

Interessenbekundungen können bis zum Montag, den 3. August 2015, 12:00 Uhr an folgendem Ort eingereicht werden:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
- IV A 2 -
Württembergische Straße 6
10707 Berlin
Raum 719

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt