Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

6. Berliner Quartiersrätekongress


21.03.14, Pressemitteilung
Kongressteilnehmer begrüßen Ankündigung der Aufstockung des Programms "Soziale Stadt" 2014 auf 150 Mio. € durch den Bund.

Der Staatsekretär für Bauen und Wohnen, Ephraim Gothe, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, am Freitag, den 21. März 2014 die gewählten Mitglieder der Quartiersräte der Stadt Berlin in das Abgeordnetenhaus von Berlin eingeladen.

Staatssekretär Gothe: "Den Quartiersräten gebührt unser Dank und die öffentliche Anerkennung für ihre ehrenamtliche Arbeit in den Quartieren. Die Umsetzung des Programms "Soziale Stadt" ist in Berlin seit 15 Jahren eine Erfolgsgeschichte. Mit Unterstützung der Europäischen Union und des Bundes gelang es, eine Strategie zur Einbeziehung der Bewohnerschaft in die Quartiersentwicklung aufzubauen: das Berliner Quartiersmanagement. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat für 2014 die Aufstockung des Programms "Soziale Stadt" bundesweit von 40 Mio. € auf 150 Mio. € angekündigt. Damit wird die weitere Realisierung von vielen Projekten in den Stadtteilen möglich."

Dem Dank an die Quartiersräte schließt sich auch Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, zuständig für den Bereich Bauen und Stadtentwicklung an: "Der Einsatz der Mitglieder der Quartiersräte in den Berliner Stadtteilen gehört zu den bundesweit anerkennungswürdigen Ehrenämtern im Stadtentwicklungsbereich. Der Bund unterstützt mit seiner deutlich verbesserten Ausstattung des Programms "Soziale Stadt" ihre wichtige Arbeit im Quartier. Die Stärkung der Nachbarschaft kann nur als Gemeinschaftsaufgabe des Bundes und der Länder erfolgreich sein."

Ca. 1.000 Quartiersräte engagieren sich in den 34 Quartiersmanagementgebieten der Stadt. In den Quartiersräten oder in den Aktionsfondsjuries sind sie die Multiplikatoren für die Wünsche und Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger. Quartiersräte unterstützen und entwickeln Ideen, suchen Antworten auf die brennenden Fragen im Kiez. Ihr Anliegen ist es, den Stadtteil attraktiver zu machen, die Chancen der Kinder auf Bildung zu erhöhen, die Kommunikation untereinander herzustellen und das Zusammenleben der Bewohnerinnen und Bewohner unterschiedlicher ethnischer Herkunft im Quartier zu stärken.

Mehr über das Quartiersmanagement:



Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt