Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Gemeinsame Grundsteinlegung für den Neubau des Probebühnenzentrums des Deutschen Theaters


03.12.13, Pressemitteilung
Für den Neubau des Probebühnenzentrums des Deutschen Theaters wird heute in Anwesenheit von Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Andre Schmitz, Staatssekretär Kulturelle Angelegenheiten und Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters die Grundsteinlegung gemeinsam begangen.

Mit diesem Neubau auf dem Grundstück des Deutschen Theaters werden drei Probebühnen mit den jeweils zugeordneten Garderoben, Werkstätten, Büroräumen sowie Lager- und Archivflächen entstehen.

Regula Lüscher: "Das Deutsche Theater ist ein hoch professioneller, äußerst engagierter und kooperativer Projektpartner, mit dem gemeinsam wir die großen Ansprüche an Funktionalität, Benutzbarkeit, architektonische Qualität und den Umgang mit den denkmalpflegerischen Herausforderungen des Umfeldes in harmonischen Einklang bringen konnten. Diese gute Zusammenarbeit ist neben dem herausragenden Entwurf für das Probebühnenzentrum von gmp Grundlage dafür, dass wir das Projekt erfolgreich zum Ziel führen werden."

Andre Schmitz: "Der Neubau des Probebühnenzentrums wird die Produktionsbedingungen des Deutschen Theaters erheblich verbessern. Davon profitieren werden die vielen Freundinnen und Freunde dieses ebenso traditionsreichen wie renommierten Hauses."

Ulrich Khoun: "Durch das neu entstehende Probebühnenzentrum wird es gelingen die Produktionsvoraussetzungen des Deutschen Theaters erheblich zu verbessern und angemessene Arbeitsbedingungen für das Ensemble und die Mitarbeiter zu schaffen. Der Entwurf des Architektenbüros gmp verbindet auf engstem Raum ein beachtliches Raumvolumen mit Leichtigkeit und filigranen Akzenten. Die gute Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung und das motivierte DT-Team werden sicherlich dazu beitragen die Bau- und Übergangsphase bis zum Sommer 2015 zu überstehen. Ich bin froh und glücklich darüber, wie viele Kräfte in der Berliner Politik - allen voran der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, André Schmitz und Regula Lüscher - diesen notwendigen Schritt ermöglicht haben."

Die Planung des Gebäudes ist auf der Grundlage eines Entwurfes aus dem Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner (gmp) erfolgt, der im Rahmen eines Realisierungswettbewerbes im Jahr 2010 prämiert wurde. Zusammen mit der bereits in 2011 fertiggestellten Probebühne als Aufstockung des Hinterbühnenmagazins erhält das Deutsche Theater nunmehr insgesamt 4 moderne Probebühnen.
Durch den Entfall bisher genutzter Provisorien in dem abgerissenen Hofmagazingebäude sowie weiterer angemieteter Flächen werden die Produktionsbedingungen des Theaters mit seinen 3 Spielstätten Deutsches Theater, Kammerspiele und Box durch den Neubau nachhaltig verbessert.
Die Bauausführung erfolgt bei laufendem Spielbetrieb. Die Inbetriebnahme des Gebäudes mit Gesamtkosten in Höhe von 12,5 Mio € ist im Sommer 2015 vorgesehen.

Weitere Informationen:


Weiterführende Dokumente:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt