Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Neubau der Heidestraße von Minna-Cauer-Straße bis Perleberger Straße beginnt am 25.9.2013


18.09.13, Pressemitteilung
Ausgehend von den Planungen zur Europacity soll der Umbau der ca. 1,2 km langen Heidestraße beginnen. Von der derzeitigen Gewerbeerschließungsstraße soll sich die Heidestraße zu einer Stadtteilstraße entwickeln, die sowohl der Erschließung des neuen Quartiers als auch der Verkehrsabwicklung der B 96 dient.

Der jetzige Hauptverlauf der Heidestraße in Richtung Sellerstraße wird grundlegend umgestaltet. Die Heidestraße wird zwischen Döberitzer Straße und Sellerstraße von derzeit 22,50 m auf bis zu 38,00 m erweitert. In diesem Abschnitt wird ein begrünter Mittelstreifen die Ost- und Westfahrbahn trennen. Die Straße wird zukünftig zwei Fahrstreifen je Richtung haben und die Ansprüche der Fußgänger, Radfahrer und des ÖPNV werden bei der Gestaltung entsptechend berücksichtigt.

Die drei Kreuzungspunkte Heidestraße/Minna-Cauer-Straße, Heidstraße/Sellerstraße und Heidestraße/ Perleberger Straße/Friedrich-Krause-Ufer/Fennstraße werden mit neuen Ampelanlagen ausgestattet. Darüber hinaus sind in der Heidestraße an zwei Stellen Fußgängerüberwege vorgesehen, die ebenfalls signalisiert werden. Für den Radverkehr ist je Richtung ein Radfahrstreifen direkt neben dem KfZ-Verkehr mit einer Breite von 2,35 m vorgesehen. Die beidseitigen Gehwege haben eine Breite von ca. 6,7 m. Am Rand dieser Gehwege werden Ulmen gepflanzt. Die Begrünung des Mittelstreifens erfolgt durch die Pflanzung von Hainbuchen. Insgesamt werden 137 Bäume gepflanzt. Die Heidestraße erhält eine vollständig neue Beleuchtungsanlage.

Die Straßenbaumaßnahmen werden von den Leitungsbetrieben für umfangreiche Leitungsbauarbeiten genutzt. Nahezu alle Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie zahlreiche Telekommunikationsanbieter beabsichtigen die Verlegung von Leitungen in diesem Bereich.

Um die verkehrlichen Auswirkungen auf die angrenzenden Straßen bzw. Kreuzungen und Einmündungen während der Bauzeit zu reduzieren, wird in drei Abschnitten gebaut:

1. Bauabschnitt: Bau der östlichen Fahrbahnhälfte der Heidestraße von Minna-Cauer-Straße bis zum Knotenpunkt Sellerstraße einschließlich des östlichen Gehwegs. Der Verkehr wird mit jeweils einer Fahrspur im Gegenverkehr über die verbleibende westliche Fahrbahnseite geführt. Die Fußgänger und Radfahrer Richtung Süden verbleiben auf der westlichen Gehbahn, der Radfahrer Richtung Norden wird in einen Angebotsstreifen auf der Fahrbahn geführt.

2. Bauabschnitt: Bau der östlichen Fahrbahnhälfte der Heidestraße zwischen den Knotenpunkten Sellerstraße und Perleberger Straße einschließlich des östlichen Gehwegs. Der Verkehr wird analog des 1. Bauabschnitts geführt.

3. Bauabschnitt: Bau des gesamten westlichen Fahrbahnbereiches, einschließlich der Nebenbereiche der Heidestraße, vom Knotenpunkt Perleberger Straße im Norden bis zum Knotenpunkt Minna-Cauer-Straße im Süden einschließlich des westlichen Gehwegs. Der Verkehr wird über die bereits neu hergestellte östliche Fahrbahnseite geführt. Die Fußgänger und Radfahrer Richtung Norden werden über die östliche Gehbahn geleitet und der Radfahrer Richtung Süden erhält einen Angebotsstreifen auf der Fahrbahn.

Die Bauvorbereitenden Arbeiten haben am 09.09.2013 mit der Herstellung von Provisorien zur Verkehrsführung für den 1. Bauabschnitt begonnen. Mit der Inbetriebnahme der geänderten Verkehrsführung am 25.09.2013 beginnen die eigentlichen die Straßenbauarbeiten.

Die Bauvorbereitenden Arbeiten haben am 09.09.2013 mit der Herstellung von Provisorien zur Verkehrsführung für den 1. Bauabschnitt begonnen. Mit der Inbetriebnahme der geänderten Verkehrsführung am 25.09.2013 beginnen die eigentlichen die Straßenbauarbeiten.

Die Gesamtfertigstellung der neuen Heidestraße ist Ende 2016 geplant.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 10 Mio. Euro und werden gemeinsam von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der CA Immo und der Deutschen Bahn AG getragen.

Die vorhandene Buslinie 142 verbleibt in der Heidestraße, die Standorte der beiden Haltestellen werden dem Baufortschritt angepasst.

Für die weiteren Bauphasen und damit geänderten Verkehrsführungen erfolgen jeweils gesonderte Mitteilungen.


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt