Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Ein weiterer Award für Berlin


22.03.13, Pressemitteilung
Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller: "Die Auszeichnung des Tastmodells der Berliner Innenstadt mit dem International Design for All Foundation Award 2013 ist eine weitere Würdigung der zahlreichen Initiativen und Anstrengungen in unserer Stadt, um die architektonischen und städtischen Entwicklungen für alle zugänglich und erfahrbar zu machen."

Die achte Biennale Internationale Design Saint-Étienne wirbt damit, die großen gesellschaftlichen Themen zu erkunden und zu zeigen, wie Design-Innovationen den Lebensstil von morgen beeinflussen.

Das zeigt die Dimension des Awards, den Berlin gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin im Rahmen dieser Biennale erhalten hat. Erstmalig hat die international besetzte Jury zwei innovative Projekte aus Berlin zum "Gemeinsamen Gewinner" erklärt. Der Award wurde für das Tastmodell der Berliner Innenstadt und für das Tastmodell des Reichstages vergeben.

Als Besonderheit kann das Stadtmodell mit mehreren Sinnen von sehbehinderten und gehörlosen Menschen gleichermaßen genutzt werden. Das Ziel von "Berlin begreifen" ist es, allen interessierten Touristen und Bürgern Information und die Möglichkeit zur Orientierung zu geben. Der Anspruch liegt zwischen der Vermittlung von städtebaulichen Strukturen und dem Erkennen von Gebäuden und deren Architektur.

Wie bringt man Empathie und Kreativität in Einklang? Die Jury aus international renommierten Experten war davon überzeugt, dass das Tastmodell der Berliner Innenstadt eine Antwort auf diese Frage ist. Überzeugt hat vor allem der Ansatz des Projektes: Anerkennung und Respekt vor der menschlichen Vielfalt! Mit dem Modell wird dem Prinzip Design for All Leben eingehaucht.

Das Institut für Architektur, Fachbereich Modell und Design der Technischen Universität Berlin, hat zusammen mit einem Team von Menschen mit Behinderungen auf beispielhafte Art in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt dieses Tastmodell erarbeitet. Mit dem Modell werden neben dem Stadtgrundriss im Maßstab 1: 2000 auch "Lupenmodelle" im Maßstab 1:500 und Solitärbauwerke dargestellt. An ästhetische, hygienische und haptische Anforderungen wurden hohe Qualitätsmaßstäbe gelegt, um ein realistisches ertasten der Stadtstruktur zu ermöglichen. Die Materialentwicklung aus Sand und Kunststoff war ein entscheidender Realisierungsschritt durch die Technische Universität Berlin.

Die sandfarbenen Gebäude auf schwarzem Grund heben sich kontrastreich ab.

Mittels modernster Technik und einem tragbaren kleinen Computer werden Informationen zu ca. 150 stadtbildprägenden Gebäuden und Plätzen akustisch bzw. über Gebärdensprache vermittelt.

Das Modell finden Sie im Lichthof der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Am Köllnischen Park 3 in 10179 Berlin.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt