Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Überschwemmungsgebiete in Berlin ermittelt und vorläufig gesichert


25.01.13, Pressemitteilung
Die im Land Berlin gelegenen Überschwemmungsgebiete sollen laut Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) bis zum 22. Dezember 2013 durch eine Rechtsverordnung festgesetzt werden. Bis dahin werden bislang noch nicht festgesetzte Überschwemmungsgebiete in Kartenform dargestellt und vorläufig gesichert.

In diesem Zusammenhang wurden die Gebiete
  • Erpe
  • Müggelspree mit Gosener Gewässer
  • Panke
  • Tegeler Fließ
  • Untere Havel mit Tiefwerder Wiesen und Breitehorn
als Überschwemmungsgebiete ermittelt und durch Verfügung vom 11.01.2013 vorläufig gesichert.

Für diese vorläufig gesicherten Gebiete gelten die in § 78 Abs. 1-5 WHG genannten besonderen Schutzvorschriften., wie z.B. das Verbot von dauerhaften Ablegen von Gegenständen, die den Wasserabfluss behindern oder fortgeschwemmt werden können.

Die vorläufige Sicherung wird am 25.01.2013 im Amtsblatt für Berlin Nummer 4 bekanntgegeben und kann mit den dazugehörigen Karten zur Bestimmung der betroffenen Grundstücke bei
  • der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Abt. VIII, Integrativer Umweltschutz, Brückenstraße 6, 10179 Berlin
  • dem Bezirksamt Mitte von Berlin, Abt. Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz;
  • (Umwelt- und Naturschutzamt), Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin
  • dem Bezirksamt Pankow von Berlin, Abt. Stadtentwicklung, Darßer Straße 203, 13088 Berlin
  • dem Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Abt. Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe
  • (Umwelt- und Naturschutzamt), Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin
  • dem Bezirksamt Spandau von Berlin, Abt. Bauen, Planen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung (Umwelt- und Naturschutzamt, Fachbereich Naturschutz), Carl-Schurz-Straße 2-6, 13597 Berlin
  • dem Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Abt. Bauen, Stadtentwicklung und Umwelt
  • (Umwelt- und Naturschutzamt), Rinkartstraße 13, 12437 Berlin sowie (Stadtentwicklungsamt), Alt- Köpenick 21, 12555 Berlin

während der dort üblichen Dienstzeiten eingesehen werden.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt