Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Masterplan für den Flughafen Tegel wird der Öffentlichkeit vorgestellt


29.08.12, Pressemitteilung
Im Beisein des Senators für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, wird am heutigen Mittwoch im Amerikahaus im Rahmen der 6. Standortkonferenz zur Nachnutzung des Flughafens Tegel der Entwurf des Masterplans TXL vorgestellt. Grundlage dafür waren die Ergebnisse eines mit sechs international renommierten Planer-Teams besetzten Werkstattverfahrens, das im Frühjahr 2012 stattgefunden hat.

Senator Müller: „Die Entwicklung der 460 ha großen Fläche ist eine komplexe Herausforderung. Die Planungsbüros haben im Werkstattverfahren Lösungen aufgezeigt, auf deren Grundlage wir das Entwicklungskonzept erarbeitet haben. Mit diesem Masterplan schaffen wir in Tegel eine verbindliche und gleichzeitig flexible Grundlage für die Realisierung des Forschungs- und Industrieparks“.

Um den verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde bei der Konzeption darauf geachtet, dass bereits mit den ersten Maßnahmen zur Umgestaltung der öffentlichen Infrastruktur eine möglichst große Bandbreite an Baugebieten mit unterschiedlicher Parzellierung entsteht. Das markante Terminalgebäude des Architekturbüros GMP soll zu einem Wissenschaftsstandort entwickelt werden. Durch die in seiner Umgebung entstehenden Bebauungen und Freiflächen wird dem Gebäude die entsprechende Referenz erwiesen. Im Osten zum Kurt-Schumacher-Damm soll ein neuer markanter Eingang in das Gebiet entstehen. Die bestehende Flughafenzufahrt im Süden wird aufgewertet und den Bedürfnissen des neuen Gewerbe- und Industriestandorts schrittweise angepasst. Die Berlinerinnen und Berliner dürfen sich nördlich der Landebahnen auf neue Erholungsflächen in der Tegeler Heidelandschaft freuen. Dort sind breite Grünachsen mit Fahrrad- und Fußwegen geplant.

„Die Entstehung des neuen Stadtquartiers ist ein langer Prozess. Um so wichtiger ist es, die Weichen jetzt richtig zu stellen“, so Staatssekretär Ephraim Gothe. Der Masterplan wird nun schrittweise in Bebauungspläne umgesetzt, so dass Investitionsinteressenten aus Wirtschaft und Forschung ihre Vorhaben unter Berücksichtigung des Konzepts zeitnah umsetzen können. Zur Entwicklung und Vermarktung der Flächen steht die eigens hierfür gegründete landeseigene Tegel Projekt GmbH bereit. Sie hat ihre Tätigkeit bereits im vergangenen Jahr aufgenommen.

Weitere Informationen:


Weiterführende Dokumente:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt