Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

‚Bücherwald’ - erstes öffentliches Bücherregal im Berliner Straßenraum


27.06.08, Pressemitteilung
Das Projekt ‚Bücherwald’ ist ein Beitrag zur nachhaltigen Berufsbildung und thematisiert die Wertschöpfungskette Wald- Holz- Buch. Es wurde von BAUFACHFRAU Berlin e.V. entwickelt, konzipiert und realisiert als eine interdisziplinäre, projektorientierte Zusammenarbeit mit Azubis aus den Arbeitsbereichen Forstwirtschaft, Zimmerei, Tischlerei, Mediengestaltung, Buchdruck und Buchhandel.

Ausgezeichnet wurde das Projekt als offizielles UN- Dekade Projekt ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung’ 2008/ 2009.


Offizielle Einweihung am 27.06.2008 um 14 Uhr,
Berlin- Prenzlauer Berg,
Sredzkistraße/ Ecke Kollwitzstraße


Das Projekt greift die in Bonn bereits bestehende und bewährte Idee auf, einen Bücherschrank im öffentlichen Raum dauerhaft zu installieren, in den die BürgerInnen ihre nicht mehr benötigten Bücher einstellen können, die andere zur Ausleihe im selbstorganisiertem Austausch entnehmen. Diese öffentliche Art der kostenlosen Weitergabe von Büchern genannt ‚bookcrossing’ ist mittlerweile eine weltweite Bewegung, die über eine zentrale Datenbank unter www.bookcrossing.com organisiert ist. Bei Registrierung der Bücher in der Datenbank kann dabei der Weg der Bücher von Standort zu Standort verfolgt werden und sich über Buchinhalte ausgetauscht werden.

Im Rahmen des BMBF- Programms ‚Forschung für nachhaltige Waldwirtschaft’ (FONA) führt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ein berufsbildungsbezogenes Querschnittsprojekt (Bi- FONA- Wald) durch. Die praxisnahe Umsetzung erfolgte in Berlin/ Brandenburg unter dem Gesamtprojekt ‚Modellregion Berliner Wald und Holz’. In dem Gesamtprojekt ‚Modellregion ‚Berliner Wald und Holz’ stellt das Projekt ‚Bücherwald’ ein Teilprojekt dar.

Der Projektablauf gliederte sich in die Entwicklungs- und Bauphase.
Entwicklungsphase
  • berufsspezifische Veranstaltungen bei den jeweiligen Ausbildungsbetrieben,
  • Projektvorstellungen bei öffentlichen Events, dem Berliner Bücherfest, der Bautec und der Bildungsmesse Didacta.

Bauphase gliederte sich in die Arbeitsschritte
  • Fällung der Bäume
  • Bearbeiten der Baumstämme
  • Fertigen der Regalfächer
  • Aufstellung und Montage vor Ort.
Alle Aktionen wurden medientechnisch begleitet und die ProjektteilnehmerInnen selbst erstellten die Infomaterialien, wie Flyer, Internetseite und Videodokumentation.

Die Projektarbeit vermittelte den beteiligten Azubis aus den Berufsgruppen Forst, Zimmerei, Tischlerei, Buchdruck, Buchhandel und Mediengestaltung über die gemeinsamen Aktionen hinaus berufsübergreifendes Wissen, das Kennenlernen anderer Berufgruppen und deren Arbeitsumfeld, die Wertschöpfungskette Wald- Holz- Buch, die Nachhaltigkeit des Holzes als nachwachsender Rohstoff, Ressourcenschutz, sowie die Gestaltungsvielfalt des Holzes.

Projektteam BAUFACHFRAU Berlin e.V.:
Dipl. Ing. Edith Stoll, Dipl. Ing. Ilka Holtorf, Dipl. Ing. Jutta Ziegler
Monika Linder, Holztechnikerin

ProjektteilnehmerInnen in der Reihenfolge der Wertschöpfungskette Wald-Holz-Buch:
  • Auszubildende der Berliner Forsten, Revierförsterei Eichkamp
  • Auszubildende des Zimmererhandwerkes, GFBM e.V., Berlin
  • Auszubildende des Tischlerhandwerkes, BAUFACHFRAU Berlin e.V., Berlin
  • Ausbildende der Medientechnik, Berufsfachschule der AUCOTEAM GmbH, Berlin
  • Auszubildende des OSZ Druck- und Medientechnik, Ernst- Litfaß- Schule, Berlin
  • Auszubildende des Buchhandels, Thalia Buchhandlung, Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von GFBM e.V., sowie Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG

BAUFACHFRAU Berlin e.V. (BFF) entstand 1988 als Zusammenschluss von Handwerkerinnen, Architek-tinnen und Umweltingenieurinnen mit dem Ziel, die Marktchancen von Frauen in technischen Berufsfel-dern durch entsprechende Qualifizierungen und Beschäftigungsangebote zu verbessern. In einer ehema-ligen Bäckerei entstand in Berlin-Weißensee im Laufe der Jahre eine einzigartige Einrichtung, in der Frauen ihre technische Kompetenz auf den Feldern Wirtschaft, Handwerk, Ökologie und Bildung einset-zen.
Unsere Arbeitsschwerpunkte sind:
  • Umweltbildung und Erneuerbare Energien
  • ressourcenschonendes Bauen, Lehmbau und Denkmalpflege
  • generationsübergreifende Beteiligungsprojekte
  • Mädchenprojekte in den Bereichen Bauen und Gestalten
  • berufliche Wiedereingliederung von Frauen und lebenslanges Lernen
  • Erstausbildung zur Tischlerin und Weiterqualifizierung im Bereich CNC, CAD

Weitere Informationen finden Sie unter
www.baufachfrau-berlin.de
www.holzart-berlin.de


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt