Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Baumaßnahme Tunnel Alt-Friedrichsfelde


24.07.07, Pressemitteilung
Seit 23.07.07 werden die Querrinnen im Straßentunnel Alt-Friedrichsfelde, Berlin-Lichtenberg instand gesetzt. Während der Bauzeiten wird die Verkehrsführung geändert.

Der Straßentunnel Alt-Friedrichsfelde liegt im Stadtbezirk Lichtenberg im Zuge der innerstädtischen Bundesfernstraße B1 / B5. Oberirdisch kreuzt den Tunnel der Straßenzug Rhinstraße /Am Tierpark.

Gegenstand der Baumaßnahme ist die Instandsetzung von 18 Entwässerungsquerrinnen in den Rampenbereichen des Straßentunnels Alt-Friedrichsfelde. Die Instandsetzungsmaßnahme umfasst die vollständige Erneuerung der Entwässerungsquerrinnen in den Rampenbereichen des Tunnels.

Vorarbeiten: 10.07.2007 bis 24.07.2007

  • Aufbau der Fußgängerbehelfsbrücke im Bereich der ampelgeregelten Fußgängerquerung in Höhe Verwaltungsakademie
  • Für die Stützenmontage wird jeweils eine Spur gesperrt, die Montage des Überbaues erfolgt jeweils Nachts unter 2-maliger Vollsperrung (ca. 5 bis max. 10 min) der Fahrspuren stadtaus- bzw. einwärts
  • Die Verkehrseinschränkungen für den Tunnel beginnen am 23.07.2007 mit der Umprogrammierung der Lichtsignalanlagen, Handreglung und Aufbau der Verkehrsführung (Gelb-Markierung + Aufstellen der Stahlgleitwände in der Tunnelröhre Richtung stadteinwärts und Sperrung der Tunnelröhre stadtauswärts)

1. Bauabschnitt: 25.07.2007 bis 07.09.2007
  • Querrinneninstandsetzung Richtung stadtauswärts
  • Umstellen der Bauabschnitte: 07.09.2007 bis 10.09.2007 (Wochenende)

2. Bauabschnitt: 10.09.2007 bis 26.10.2007

  • Querrinneninstandsetzung Richtung stadteinwärts und Rückbau der Fußgängerbehelfsbrücke



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt