Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Grundsteinlegung für die ersten Townhouses auf dem Friedrichswerder


29.06.05, Pressemitteilung
Das Projekt BERLIN TOWNHOUSES auf dem Friedrichswerder tritt jetzt in die Realisierungsphase ein: Nach dem Start der Verkaufsphase der Townhouse-Parzellen am 31.Oktober 2003, den bauplanungsrechtlichen Festsetzungen zur Entwicklung des Friedrichswerder Mitte November 2004, der Fertigstellung der Beräumung Ende Dezember 2004 sowie der alten/neuen Straßen am 19.05.2005 findet heute die Grundsteinlegung für das erste der 47 Townhouses statt. Damit wird der Anfang für die bauliche Realisierung dieses besonderen städtebaulichen Vorhabens gemacht.

Senatorin Ingeborg Junge-Reyer: “Die Tatsache, dass mitten in einer Metropole, direkt im Regierungsviertel der Bau privater Wohnhäuser möglich ist, dürfte in Europa einmalg sein. Heute unterstreichen wir durch diese Grundsteinlegung nochmals eindrucksvoll, dass Berlin für jede gewünschte Wohnform das Passende zu bieten hat.“

Auf dem historischen Gelände der ersten Stadterweiterung der Residenzstadt Berlin-Cölln, dem zwischen 1650 und 1700 besiedelten Friedrichswerder, entsteht in Anlehnung an die historische Bebauung und Erschließung ein neues Stadtquartier. Auf einer Fläche von rd. 25.000 m² werden 47 Townhouses und 7 größere Wohn- und Geschäftshäuser mit einer Gesamtgeschossfläche von rd. 42.000 m² errichtet. Das erste Townhouses, mit dessen Bau am 13.06.2005 begonnen wurde, wird auf dem Grundstück Caroline-von-Humboldt-Weg 26 errichtet. Es ist ein reines Wohnhaus mit einem fünfgeschossigen Vorderhaus und einem zweigeschossigen Gartenhaus; dazwischen liegt ein unterkellerter Innenhof. Gleichzeitig mit dem Baubeginn dieses Townhouse sind acht weitere Baustarts am Caroline-von-Humboldt-Weg zu verzeichnen: Caroline-von-Humboldt-Weg 4, 12, 14, 16, 18, 20, 22 und Jägerstraße 34 Ecke Caroline-von-Humboldt-Weg. Die Werkausstellung zu den BERLIN TOWNHOUSES im Mai 2005 hat bereits gezeigt, dass die mit den wenigen Vorgaben angebotenen individuellen Bau- und Gestaltungsmöglichkeiten für die Townhouses von den Baudamen und -herren gern in Anspruch genommen und ausgeschöpft werden. Es zeichnet sich ein individuelles, vielfältiges und in seiner Außenwirkung nicht vergleichbares innerstädtisches Quartier ab.

Weitere Informationen erhalten Sie im Informationsblatt: Friedrichwerder - mitten in Berlin Fotos der Baufelder vom Begin der Beräumung Zwischenstand und 19.06.05, historisches Foto, Städtebauliches Konzept sowie ein Informationsblatt können Sie bei der Pressestelle von SenStadt anfordern.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt